Mauser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mauser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Mauser die Mausern
Genitiv der Mauser der Mausern
Dativ der Mauser den Mausern
Akkusativ die Mauser die Mausern

Worttrennung:

Mau·ser, Plural: Mau·sern

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯zɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯zɐ

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: das Wechseln des Gefieders bzw. der Federn bei Vögeln

Herkunft:

seit dem 19. Jahrhundert bezeugt; aus gleichbedeutend mittelhochdeutsch mūze; von mittellateinisch muta „Mauser der Vögel“ entlehnt[1][2]

Oberbegriffe:

Gefiederkunde

Unterbegriffe:

[1] Brutmauser, Großgefiedermauser, Jugendmauser, Kleingefiedermauser, Teilmauser, Vollmauser

Beispiele:

[1] Die Mauser des Vogels war bereits weit fortgeschritten.
[1] Unser Wellensittich ist gerade in der Mauser.

Wortbildungen:

mausern, Mauserzeit, Mauserzustand

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mauser_(Vögel)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mauser“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mauser
[1] canoo.net „Mauser
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMauser

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 607.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 852, Stichwort „mausern“.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Mauser
(Mauser)
die Mauser
(Mauser)
die Mausers die Mauser
Genitiv des Mauser
des Mausers
(Mausers)
der Mauser
(Mauser)
der Mausers der Mauser
Dativ dem Mauser
(Mauser)
der Mauser
(Mauser)
den Mausers den Mauser
Akkusativ den Mauser
(Mauser)
die Mauser
(Mauser)
die Mausers die Mauser
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Mauser“ – für männliche Einzelpersonen, die „Mauser“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Mauser“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Mauser“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Mau·ser, Plural: Mau·ser

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯zɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯zɐ

Bedeutungen:

[1] deutschsprachiger Familienname, der vor allem in Süddeutschland verbreitet ist

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Peter-Paul Mauser (Erfinder, Unternehmer und Waffentechniker)

Beispiele:

[1] Herr Mauser kann zur Zeit telefonisch nicht kontaktiert werden.
[1] Frau Mauser hat dem Scheidungsantrag zugestimmt.
[1] Bei den Mausers wurde die Haustür bunt gestrichen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mauser
[1] „Mauser“ bei Geogen Onlinedienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMauser

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Feldmauser, Mauer, Maus, mausen, Mauserei