Mangold

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mangold (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Mangold die Mangolde
Genitiv des Mangolds
des Mangoldes
der Mangolde
Dativ dem Mangold
dem Mangolde
den Mangolden
Akkusativ den Mangold die Mangolde
[1] Mangold

Worttrennung:

Man·gold, Plural: Man·gol·de

Aussprache:

IPA: [ˈmaŋɡɔlt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Botanik: eine langstielige, spinatartige Kulturform der Rübe

Herkunft:

vermutlich vom altdeutschen Wort Managolt oder Managwalt „Vielherrscher“ (herrschende Pflanzenart) entlehnt [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Beißkohl, Krautstiel, Römischer Kohl

Oberbegriffe:

[1] Fuchsschwanzgewächse, Gemüse, Kraut, Nelkenartige, Rübe

Unterbegriffe:

[1] Blatt-Mangold, Rippen-Mangold, Schnitt-Mangold, Stiel-Mangold,

Beispiele:

[1] Mangold ist reich an Vitamin K.
[1] Die Wurzel des Mangolds enthält viel Zucker.

Wortbildungen:

[1] Mangold-Auflauf, Mangold-Roulade, Römischer Mangold, Mangoldwurzel


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mangold
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „mangold“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mangold
[1] canoo.net „Mangold
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMangold

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Mangold
(Mangold)
die Mangold
(Mangold)
die Mangolds
Genitiv des Mangold
des Mangolds
(Mangolds)
der Mangold
(Mangold)
der Mangolds
Dativ dem Mangold
(Mangold)
der Mangold
(Mangold)
den Mangolds
Akkusativ den Mangold
(Mangold)
die Mangold
(Mangold)
die Mangolds
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Mangold“ – für männliche Einzelpersonen, die „Mangold“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Mangold“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Mangold“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Man·gold, Plural: Man·golds

Aussprache:

IPA: [ˈmaŋɡɔlt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Ijoma Mangold (Journalist), Otto Mangold (Zoologe)

Beispiele:

[1] Herr Mangold bittet um Rückruf.
[1] Frau Mangold hat eine Nachricht auf den AB gesprochen.
[1] Die Mangolds ziehen diesen Sommer um.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mangold (Begriffsklärung)
[*] „Mangold“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMangold

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mango