Landei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Landei die Landeier
Genitiv des Landeies der Landeier
Dativ dem Landei den Landeiern
Akkusativ das Landei die Landeier

Worttrennung:

Land·ei, Plural: Land·ei·er

Aussprache:

IPA: [ˈlantʔaɪ̯], Plural: [ˈlantʔaɪ̯ɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Ei, das von einem Bauernhof stammt und nicht aus einer Legebatterie
[2] umgangssprachlich, abwertend: Mensch, der auf dem Land lebt und in vielerlei Hinsicht für unerfahren und naiv gehalten wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Land und Ei

Synonyme:

[2] Landpomeranze, Hinterwäldler, Provinzler

Gegenwörter:

[2] Stadtpflanze

Oberbegriffe:

[1] Ei, Hühnerei

Beispiele:

[1] Heute gibt es frische Landeier zum Frühstück.
[2] Obwohl Herr Meier schon seit über zwanzig Jahren in Düsseldorf wohnt, ist er doch immer ein Landei geblieben.
[2] „Lincoln zum Beispiel war ein Landei, aber er sprach nicht so: Im Gegenteil, einige seiner Reden werden als Meisterwerke betrachtet.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ein echtes/richtiges Landei

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „Landei
[2] The Free Dictionary „Landei
[*] canoo.net „Landei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLandei

Quellen:

  1. Eric T. Hansen mit Astrid Ule: Planet Amerika. Ein Ami erklärt sein Land. Bastei Lübbe, Köln 2012, ISBN 978-3-404-60692-4, Seite 194.