Provinzler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Provinzler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Provinzler

die Provinzler

Genitiv des Provinzlers

der Provinzler

Dativ dem Provinzler

den Provinzlern

Akkusativ den Provinzler

die Provinzler

Worttrennung:

Pro·vinz·ler, Plural: Pro·vinz·ler

Aussprache:

IPA: [pʁoˈvɪnt͡slɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Provinzler (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: Mann, der vom Lande, vom Dorf oder aus abgelegenen Gebieten kommt
[2] abwertend: Mann, welcher nicht auf dem neuesten Stande der Technik oder des Allgemeinwissens ist

Herkunft:

[1] Bildung aus dem Substantiv Provinz und dem Suffix -ler

Synonyme:

[1, 2] Hinterwäldler, Landei

Gegenwörter:

[1] Großstädter

Weibliche Wortformen:

[1] Provinzlerin

Oberbegriffe:

[1] Mann

Beispiele:

[1, 2] Was für ein Provinzler!
[1, 2] „Das Vineta war ein populäres Tanzbums, mit Tischtelefon, Rohrpost und ähnlichen Sachen für Provinzler.[1]
[1, 2] Manche Zeitgenossen entlarven sich selbst als Provinzler.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Provinzler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Provinzler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalProvinzler

Quellen:

  1. Erich Maria Remarque: Drei Kameraden. Verlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi), Köln 1991, ISBN 3462020900, Seite 221