Fitnessgerät

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fitnessgerät (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Fitnessgerät

die Fitnessgeräte

Genitiv des Fitnessgeräts
des Fitnessgerätes

der Fitnessgeräte

Dativ dem Fitnessgerät
dem Fitnessgeräte

den Fitnessgeräten

Akkusativ das Fitnessgerät

die Fitnessgeräte

[1] Ein Sportler sitzt auf einem Fitnessgerät und trainiert.
[1] Ein Fitnessgerät, was einem Fahrrad nachempfunden wurde

Alternative Schreibweisen:

Fitness-Gerät

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Fitneßgerät

Worttrennung:

Fit·ness·ge·rät, Plural: Fit·ness·ge·rä·te

Aussprache:

IPA: [ˈfɪtnɛsɡəˌʁɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fitnessgerät (Info)

Bedeutungen:

[1] Apparat/Vorrichtung, mit dem man seine Muskeln trainieren oder seine Ausdauerleistung verbessern kann oder das man zum Abnehmen durch Verbrennen von Körperfett benutzen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fitness und Gerät

Sinnverwandte Wörter:

[1] Trainingsgerät

Oberbegriffe:

[1] Sportgerät

Unterbegriffe:

[1] Beinpresse, Crosstrainer, Ergometer, Expander, Fahrradergometer, Fitnessstation, Hantel, Hantelbank, Heimtrainer, Indoorbike, Kardiotrainer, Laufband, Rollentrainer, Ruderergometer, Rudergerät, Spinbike, Stepper

Beispiele:

[1] „Ich brauche ein Fitnessgerät, ich bin so schlapp.“
[1] […] mit dem Langläufer Pal Golberg lieferte sich der Kronprinz [Haakon von Norwegen] später noch einen Wettkampf auf einem Fitnessgerät.[1]
[1] Das Ziel ist für alle gleich: Mitarbeiter in Bewegung bringen. […] Dazu empfiehlt sie [Prof. C. Graf] das kleinste Fitnessgerät der Welt, den Schrittzähler.[2]
[1] An fast jeder Straßenecke in Peking sieht man knallgelbe Fitnessgeräte für Laufübungen, Klimmzüge, Sit-ups und vieles mehr. Transparente fordern zum Üben auf.[3]
[1] Das Angebot [in einem Fitnessstudio] umfasst in der Regel Training an Fitnessgeräten wie auch betreute Kurse mit festen Start- und Endzeiten.[4]
[1] In einer Lagerhalle der Notunterkunft hat er aus Holzplatten einen abgegrenzten Raum gebaut, in dem Geflüchtete Tischtennis spielen, auf Boxsäcke eindreschen und an Fitnessgeräten „pumpen“ können.[5]
[1] Rasenplätze, eine überdachte Laufbahn, modernste Fitnessgeräte und eine Reha-Abteilung für die Arbeit mit verletzten Profis – alles steht dem Team von Trainer Ralf Rangnick [vom Fußballverein 1899 Hoffenheim] zur Verfügung.[6]
[1] Auch Männer altern und verlieren dabei nicht nur Haare oder Zähne, sondern auch die Jugend und mit ihr die Schönheit, die bis heute untrennbar mit glatter, straffer Haut, mit Frische und Elan verbunden ist – und auf keinem Fitnessgerät der Welt zurückerobert werden kann.[7]
[1] Er gibt Sprach- und Computerkurse und macht Sport mit den Jugendlichen. Darüber bringt er die beiden Völker zusammen: Um zu den Fitnessgeräten zu kommen, müssen die Albaner in den serbischen Teil. Um im Internet surfen zu können, ist es andersrum.[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: auf einem Fitnessgerät sitzen, auf einem Fitnessgerät trainieren
[1] mit Adjektiv: modernes Fitnessgerät

Wortbildungen:

[1] Fitnessgerätehändler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fitnessgerät
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fitnessgerät
[*] canoonet „Fitnessgerät
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFitnessgerät
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fitnessgerät

Quellen:

  1. Tobias Oelmaier: Olympische Winterspiele - Asthma, Tradition und lange Winter. In: Deutsche Welle. 21. Februar 2018 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  2. Andrea Schültke: Gesundheitsförderung - Fit für den Job. In: Deutschlandradio. 12. April 2014 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Sport am Wochenende, URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  3. Xiegong Fischer: Kultur - Olympia-Knigge: Pekinger im Dauerstress. In: Deutsche Welle. 15. Juli 2008 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „Fitnessstudio“ (Stabilversion)
  5. Luis Willis: Neue Heimat Wendland - Integration statt Endlager. In: taz.de. 2. April 2016, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  6. Fußball - Hoffenheim will zu den Etablierten gehören. In: Deutsche Welle. 8. August 2010 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  7. Ingrid Füller: Altern und Jugendwahn - Von der Last mit der Vergänglichkeit. In: Deutschlandradio. 3. Oktober 2012 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  8. Europa - Verfeindete Nachbarn. In: Deutsche Welle. 10. Juni 2009 (URL, abgerufen am 9. Mai 2018).
  9. Englischer Wikipedia-Artikel „Exercise equipment“ (Stabilversion)