Laufband

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Laufband (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Laufband

die Laufbänder

Genitiv des Laufbandes
des Laufbands

der Laufbänder

Dativ dem Laufband
dem Laufbande

den Laufbändern

Akkusativ das Laufband

die Laufbänder

Worttrennung:

Lauf·band, Plural: Lauf·bän·der

Aussprache:

IPA: [ˈlaʊ̯fˌbant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Laufband (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Sportgerät, auf dem man sich laufend körperlich betätigt
[2] umgangssprachlich: Fahrsteig; ein der Rolltreppe ähnliches Personenbeförderungsmittel, bei dem die einzelnen Metallsegmente keine Treppe bilden, sondern in horizontaler Bauweise ausgeführt sind
[3] umgangssprachlich: Förderband; endloses mechanisch angetriebenes Band zum Transport von Gütern

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm „lauf“ des Verbs laufen und dem Substantiv Band

Synonyme:

[2] Fahrsteig
[3] Förderband

Oberbegriffe:

[1] Fitnessgerät

Beispiele:

[1] Ich habe gestern auf dem Laufband einen richtigen Workout absolviert.
[1] „Während ich auf dem Laufband stand und meine Kilometer runterspulte, saß Francesco an der Saftbar und versuchte, Frauen anzusprechen.[1]
[2] Auf Flughäfen benutze ich gerne die Laufbänder.
[3] Die Pakete werden über Laufbänder geleitet, die hoch oben unter der Decke entlangführen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Laufband - Begriffsklärung
[1] Wikipedia-Artikel „Laufband
[?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Laufband
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laufband
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLaufband
[1] The Free Dictionary „Laufband
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Laufband
[1] canoonet „Laufband
[1–3] Duden online „Laufband

Quellen:

  1. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 63f.