Essigsäure

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 17. Woche
des Jahres 2008 das Wort der Woche.

Essigsäure (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Essigsäure
Genitiv der Essigsäure
Dativ der Essigsäure
Akkusativ die Essigsäure
[1] Struktur von Essigsäure (links: Lewis, rechts: räumlich)
[1] reine Essigsäure

Worttrennung:

Es·sig·säu·re, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɛsɪçˌzɔɪ̯ʀə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Essigsäure (Info)

Bedeutungen:

[1] eine farblose, brennbare, hygroskopische, wasserlösliche organische Säure mit charakteristischem Geruch
Trivialname der Ethansäure

Abkürzungen:

[1] Summenformel: C2H4O2
[1] Halbstrukturformel: CH3–COOH
[1] Lebensmittelzusatzstoff: E 260

Herkunft:

Zusammensetzung der Substantive Essig und Säure, da die Essigsäure einen Bestandteil des Essigs darstellt.

Synonyme:

[1] Acetylsäure, Äthansäure, Acidum aceticum, Aceroxysäure, Ethansäure, Holzsäure, Eisessig, Essig, Methancarbonsäure

Oberbegriffe:

[1] Carbonsäure, Säure, Chemikalie

Beispiele:

[1] Essigsäure ist vollständig in Wasser löslich.
[1] Essigsäure reagiert mit unedlen Metallen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] konzentriert Essigsäure, Salz der Essigsäure: Acetat, verdünnt

Wortbildungen:

essigsauer, Essigsäureamylester, Essigsäureanhydrid, Essigsäurebakterie, Essigsäureethylester, Essigsäuregärung, Essigsäurelösung, Oxyessigsäure


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Essigsäure
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Essigsäure
[1] canoo.net „Essigsäure
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEssigsäure
[1] Verzeichnis:Deutsch/Chemie
[1] Verzeichnis:Deutsch/E-Nummern