Azetylsäure

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Azetylsäure (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Azetylsäure
Genitiv der Azetylsäure
Dativ der Azetylsäure
Akkusativ die Azetylsäure

Alternative Schreibweisen:

fachsprachlich: Acetylsäure

Worttrennung:

Aze·tyl·säu·re, kein Plural

Aussprache:

IPA: [at͡seˈtyːlˌzɔɪ̯ʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Azetylsäure (Info)

Bedeutungen:

[1] Chemie: farblose, flüssige, ätzende Carbonsäure

Synonyme:

[1] Essigsäure, Ethansäure

Beispiele:

[1] „Sein [des Essigs] wirksamer Bestandteil ist die Essig- oder Azetylsäure, eine farblose, stark sauer riechende Flüssigkeit aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff, die sich von dem Kohlenwasserstoff Äthan ableitet.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Azetylsäure
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 135.

Quellen:

  1. Will Rinne: Revolutionen im Faserreich. Fünf Jahrtausende Textilgeschichte. Tewista-Verlag, Hannover 1950. Seite 227