Artikulation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artikulation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Artikulation

die Artikulationen

Genitiv der Artikulation

der Artikulationen

Dativ der Artikulation

den Artikulationen

Akkusativ die Artikulation

die Artikulationen

Worttrennung:

Ar·ti·ku·la·ti·on, Plural: Ar·ti·ku·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˌaʁtikulaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Artikulation (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Bildung von Lauten mit Hilfe der Artikulationsorgane
[2] Musik: die Differenzierung der Tonerzeugung beim Singen und Musizieren
[3] Graphentheorie: ein Knoten eines Graphen mit bestimmten Eigenschaften
[4] Didaktik: die zeitliche Gliederung von Unterrichtsstunden oder Lernprozessen
[5] Zahnmedizin: die Kaubewegungen des Unterkiefers
[6] Kunst, Architektur: eine Methode zur Gestaltung der Verbindungen in den formalen Elementen

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von lateinisch articulātio → la entlehnt[1]
Ableitung vom Stamm von artikulieren mit dem Ableitungsmorphem -ation

Synonyme:

[1] Akzent, Aussprache, Betonung, Diktion, Redestil, Sprechweise, Stimme, Tonfall
[3] Gelenkpunkt

Oberbegriffe:

[1] Phonetik

Unterbegriffe:

[1] Artikulationsart, Artikulationsort

Beispiele:

[1] Die korrekte Artikulation von Nasalvokalen fällt manchem schwer.
[1] „Die Karten des Projekts belegten eindrucksvoll, wie viele Faktoren bei der Artikulation eine Rolle spielen: nationale Grenzen genauso wie regionale; aber auch der lautliche Kontext, die Häufigkeit eines Wortes, Wortartenunterschiede und die einzelnen Erhebungssituationen beeinflussen die Aussprache.“[2]
[1] „Viele anscheinend ungewöhnliche Artikulationen können auf frühere Entwicklungsstufen rückverfolgt werden.“[3]
[2] Die musikalische Artikulation beschreibt, wie mehrere aufeinanderfolgende Töne phrasiert werden.
[3] Eine Artikulation ist im mathematischen Sinne der Knoten eines Graphen, dessen Entfernen die Anzahl der zusammenhängenden Teilgraphen erhöhen würde.
[4] Der Lehrer sollte nicht auf ein Artikulationsschema zurückgreifen, sondern seine eigene Artikulation vornehmen.
[5]
[6]

Wortbildungen:

Artikulationsart, Artikulationsfähigkeit, Artikulationsmodus, Artikulationsorgan, Artikulationsort, Artikulationsposition, Artikulationsschema, Artikulationsstelle, Artikulationsstörung, Artikulationsvermögen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–5] Wikipedia-Artikel „Artikulation
[1] Wikipedia-Artikel „Artikulation (Linguistik)
[2] Wikipedia-Artikel „Artikulation (Musik)
[3] Wikipedia-Artikel „Artikulation (Graphentheorie)
[5] Wikipedia-Artikel „Artikulation (Zahnmedizin)
[6] Englischer Wikipedia-Artikel „Articulation (architecture)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Artikulation
[1] canoonet „Artikulation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArtikulation
[1] The Free Dictionary „Artikulation

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Artikel“.
  2. Philip Vergeiner: Regionale Variation in der deutschen Standardaussprache. In: Sprachdienst. Nummer Heft 1, 2017, Seite 54-56, Zitat Seite 56.
  3. Detlef Hacker, Karl-Heinz Weiß: Zur phonemischen Struktur funktioneller Dyslalien. Verlag Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Weser-Ems e. V., Oldenburg 1986, ISBN 3-926274-02-6, Seite 22.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Akkumulation, Exartikulation, Gestikulation, Gratifikation, Gratulation, Stimulation, Zirkulation