Ansturm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ansturm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Ansturm

die Anstürme

Genitiv des Ansturms
des Ansturmes

der Anstürme

Dativ dem Ansturm
dem Ansturme

den Anstürmen

Akkusativ den Ansturm

die Anstürme

Worttrennung:
An·sturm, Plural: An·stür·me

Aussprache:
IPA: [ˈanˌʃtʊʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ansturm (Info)

Bedeutungen:
[1] Militär: kraftvoller, schneller Angriff vieler Angreifer auf ein bestimmtes Ziel
[2] im übertragenen Sinn: heftige Massenbewegung auf ein Zielobjekt

Herkunft:
Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung eines Substantivs zum Verb anstürmen durch implizite Ableitung

Synonyme:
[1] Sturm
[2] Andrang

Gegenwörter:
[1] Verteidigung

Oberbegriffe:
[1] Angriff, Attacke

Unterbegriffe:
[1] Flüchtlingsansturm

Beispiele:
[1] Er fiel beim Ansturm auf den Hügel.
[2] Es findet ein regelrechter Ansturm auf Kindergartenplätze statt.
[2] „Die Rekrutierungsbüros waren mit dem Ansturm hoffnungslos überfordert.“[2]

Wortbildungen:
anstürmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ansturm
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ansturm
[1, 2] canoonet „Ansturm
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnsturm

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Sturm“.
  2. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 68.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Anstups