Andrang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andrang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Andrang
Genitiv des Andrangs
des Andranges
Dativ dem Andrang
Akkusativ den Andrang

Worttrennung:

An·drang, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈandʁaŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Andrang (Info)

Bedeutungen:

[1] großer Zustrom von Menschen
[2] heftiges Aufkommen, Anströmen von etwas
[3] Medizin: starkes Strömen des Blutes

Herkunft:

Ableitung vom Verb andringen durch Konversion des Verbstamms mit Ablaut

Synonyme:

[3] Blutandrang

Unterbegriffe:

[1] Besucherandrang, Großandrang, Käuferandrang, Massenandrang

Beispiele:

[1] Die Veranstalter der Fanmeile empfehlen, die Bahnhöfe Unter den Linden und Potsdamer Platz zu meiden, da der Andrang dort für ein Chaos sorgen könnte.[1]
[2] Im Andrang von Zärtlichkeit, mit thränenerstickter Stimme überschüttete er sie mit Kosenamen, einer zärtlicher als der andere und sagte zu ihr jetzt schon du, wie zu seiner Frau, seiner Geliebten.[2]
[2] Ich erinnere mich, daß am Abende dieses Tages die Geisteskräfte eines unsrer Kameraden dem Andrang physischer Widerwärtigkeiten erlagen.[3]
[3] Der Physikus fand bei ihm einen starken Andrang des Blutes nach dem Kopfe, Ohrensausen und Kopfschmerzen und erklärte mit diesen Erscheinungen seinen düsteren Blick und seine trübsinnige Gemütsstimmung.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Andrang
[1] Duden online „Andrang
[1] The Free Dictionary „Andrang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAndrang
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Was man über die Fanmeile wissen muss, Welt Online, 29.07.2008
  2. Cechov, Anton: Die Apothekerin, Projekt Gutenberg-DE
  3. Alexis, Willibald: Als Kriegsfreiwilliger nach Frankreich 1815, Projekt Gutenberg-DE
  4. Alexis, Willibald: Kriminalfälle des neuen Pitaval, Projekt Gutenberg-DE

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: andrängen