Adrenalin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adrenalin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Adrenalin

Genitiv des Adrenalins

Dativ dem Adrenalin

Akkusativ das Adrenalin

Worttrennung:

Ad·re·na·lin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [adʁenaˈliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Adrenalin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Medizin, Biologie: ein bei Stress ausgeschüttetes Hormon des Nebennierenmarks
[2] Pharmakologie; Notfallmedikament bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Herzstillstand, dem anaphylaktischen Schock und Vasokonstriktor

Herkunft:

[1, 2] lateinisch ad (‚an‘, ‚neben‘) → la und ren (‚Niere‘) → la; Wortschöpfung des japanischen Chemikers und Pharmakologen Takamine Jōkichi[1] (auf Anregung des Hals-, Nasen-, Ohrenarztes Norton Wilson), der ihn als Handelsnamen der Firma Parke, Davis & Co, USA, 1901 patentieren ließ.[2]

Synonyme:

[1, 2] Epinephrin, Suprarenin
[1, 2] Internationaler Freiname (INN): adrenaline[3]
[1] British Approved Name (BAN): epinephrine[3]

Oberbegriffe:

[1, 2] Stresshormon, Hormon

Beispiele:

[1] „Aber Adrenalin floss und ich war dankbar.“[4]
[1, 2] Der Körper schüttet Adrenalin aus.
[2] „Heute wird Adrenalin vor allem als Notfallmedikament eingesetzt – kann aber auch zu Dopingzwecken verwendet werden.“[5]

Wortbildungen:

[1] adrenalingeschwängert, Adrenalinspiegel
[2] Adrenalinzusatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Adrenalin
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Adrenalin
[1] canoo.net „Adrenalin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAdrenalin

Quellen:

  1. N. Ph. Tendeloo, Allgemeine Pathologie, 9. März 2013, Springer-Verlag, S. 654 ISBN 978-3-642-92320-3. Abgerufen am 15. September 2015.
  2. Brian B. Hoffman Adrenaline, Harvard University Press, S. 46, 15. April 2013, ISBN 978-0-674-07471-2. Abgerufen am 15. September 2015.
  3. 3,0 3,1 J. K. Aronson: "Where name and image meet"–the argument for "adrenaline". In: BMJ (Clinical research ed.). Band 320, Nummer 7233, Februar 2000, S. 506–509, PMID 10678871, (Review).
  4. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 187. Erstauflage 2012.
  5. Die Zeit, 03.06.2015