verwandt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verwandt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
verwandt verwandter am verwandtesten
Alle weiteren Formen: verwandt (Deklination)

Worttrennung:

ver·wandt, Komparativ: ver·wand·ter, Superlativ: am ver·wand·tes·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvant], Komparativ: [fɛɐ̯ˈvantɐ], Superlativ: [fɛɐ̯ˈvantəstn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] keine Steigerung: genealogisch zusammengehörig; von gleicher Abstammung
[2] gleich, ähnlich

Herkunft:

Partizipialadjektiv in der Bedeutung: von gleicher Abstammung, zur gleichen Familie gehörend, von gleicher Art, ähnlich, frühneuhochdeutsch und ›mittelhochdeutsch[1] verwant → gmh - von gleicher Abstammung, in Beziehung, in Verbindung stehend (15. Jahrhundert) ist hervorgegangen aus dem Partizip des Präteritums von frühneuhochdeutsch verwenden im Sinne von in eine bestimmte Richtung, auf ein bestimmtes Ziel hinwenden, hinweisen, verweisen (siehe unter wenden).[2] »In älterer Zeit bedeutet verwandt die verschiedensten Arten von Beziehungen, die eine Verbindung zwischen mehreren Größen herstellen. In neuerer Zeit hat sich die Bedeutung im wesentlichen auf eine bestimmte Beziehung, die Familienzusammengehörigkeit, verengt. Von hier aus wird das Wort aber wiederum in mannigfacher Weise übertragen gebraucht, so dass Verwendungsarten entstehen, die sich dem alten, freieren Gebrauch erheblich annähern, man zuweilen sogar zweifeln kann, ob nicht unmittelbare Fortsetzung des älteren Gebrauchs vorliegt.«[3] Vergleiche mittelniederdeutsch vorwant → gml - verbunden, verbündet, verwandt und niederländisch verwant → nl - verwandt.[2][1] Die Einengung auf die heutige Bedeutung fand erst nach der Mittelhochdeutschen Zeit statt.[1]

Gegenwörter:

[2] unähnlich, verschieden

Unterbegriffe:

[1] anverwandt, blutsverwandt, stammverwandt; wurzelverwandt
[2] geistesverwandt, seelenverwandt

Beispiele:

[1] Wir haben die gleiche Urgroßmutter: Also sind wir miteinander verwandt.
[1] „Wer hat sich nicht schon beim Anblick spielender Schimpansen im Zoo gefragt, inwieweit der Mensch mit dem Affen verwandt ist und was uns vom Tier unterscheidet?“[4]
[2] Das sind ganz verwandte Erscheinungen.
[2] „Drei Prozent der gesamten Wertschöpfung des Landes werden in der Autoproduktion und den ihr verwandten Branchen geschaffen, schreibt die Deutsche Bundesbank in ihrem jüngsten Monatsbericht […].“[5]
[2] „Heloise war allgemach in den Hintergrund getreten; ihr Schatten verschwand unter den alten Buchen, hinter den gothischen Pfeilern; Jahrhundert um Jahrhundert wich zurück, die blauen Kuppen der Vergangenheit tauchten unter am Horizont, ich kam herauf zu bekannteren Ufern, verwandteren Zeiten, befreundeteren Wesen; die Orgel brach ab, und ich erwachte zur Wirklichkeit.“[6]

Wortbildungen:

[1] Verwandter, Verwandte, Verwandtschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „verwandt
[1, 2] Krünitz: Oeconomische Encyclopädie „verwandt
[1] Pfälzisches Wörterbuch „verwandt
[1, 2] Rheinisches Wörterbuch „verwandt
[1] Luxemburger Wörterbuch „verwandt
[*] Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „verwandt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verwandt
[1] canoo.net „verwandt
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverwandt
[1, 2] Duden online „verwandt
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „verwandt
[1] Wahrig Herkunftswörterbuch „verwandt“ auf wissen.de

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Seite 958, unter: „verwandt“
  2. 2,0 2,1 Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „verwandt“.
  3. Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „verwandt
  4. Zeitverlag (Herausgeber): Welt- und Kulturgeschichte – Epochen, Fakten, Hintergründe in 20 Bänden. Anfänge der Menschheit und Altes Ägypten. Band 1, Zeitverlag, Hamburg 2006, ISBN 3-411-17591-5, Seite 36.
  5. Alexandra Endres: Die überschätzte Schlüsselindustrie. Der Automobilbau gilt als Herz der deutschen Wirtschaft – deshalb bewegt die Zukunft von Opel Politiker und Publikum. Doch die Branche wird überbewertet. In: Zeit Online. Nummer ?, 2. September 2009, ISSN 0044-2070 (Wirtschaft. Automobilbau. Seite 1, 3. Absatz, verwandten URL, abgerufen am 14. Oktober 2013).
  6. Die beiden Gefangenen. In: Morgenblatt für gebildete Stände. J. G. Cotta’sche Buchhandlung, Stuttgart/Tübingen 27. April 1837, Seite 398 (Google Books).


Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

ver·wandt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvant]
Hörbeispiele:
Reime: -ant

Grammatische Merkmale:

verwandt ist eine flektierte Form von verwenden.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag verwenden.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.