Personalpronomen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Personalpronomen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Personalpronomen die Personalpronomen die Personalpronomina
Genitiv des Personalpronomens der Personalpronomen der Personalpronomina
Dativ dem Personalpronomen den Personalpronomen den Personalpronomina
Akkusativ das Personalpronomen die Personalpronomen die Personalpronomina

Worttrennung:

Per·so·nal·pro·no·men, Plural 1: Per·so·nal·pro·no·men, Plural 2: Per·so·nal·pro·no·mi·na

Aussprache:

IPA: [pɛʁzoˈnaːlpʀoˌnoːmən], Plural: [pɛʁzoˈnaːlpʀoˌnoːmən], Plural: [pɛʁzoˈnaːlpʀoˌnoːmina]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: für die sprechende(n) oder angesprochene(n) Person(en) bzw. Ding(e) stehendes Pronomen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv personal und dem Substantiv Pronomen

Synonyme:

[1] persönliches Fürwort

Gegenwörter:

[1] Indefinitpronomen, Interrogativpronomen

Oberbegriffe:

[1] Pronomen, Wortart

Unterbegriffe:

[1] Singular: ich, du, er, sie, es
[1] Plural: wir, ihr, sie

Beispiele:

[1] „Ich“ ist das Personalpronomen der 1. Person.
[1] „Als Konsequenz aus diesem Flexionsabbau ergibt sich, daß primär die Personalpronomina für das Funktionieren der Verbalflexion verantwortlich sind - ein Zustand, der sich nur geringfügig von den Verhältnissen im Dänischen, Schwedischen oder Norwegischen und deren Einheitsflexion abhebt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Personalpronomen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Personalpronomen
[1] canoo.net „Personalpronomen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPersonalpronomen

Quellen:

  1. Kurt Braunmüller: Die skandinavischen Sprachen im Überblick. Francke, Tübingen 1991, ISBN 3-7720-1694-4. Zitat Seite 234.