Euro

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Euro (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Euro die Euros die Euro
Genitiv des Euro
des Euros
der Euros der Euro
Dativ dem Euro den Euros den Euro
Akkusativ den Euro die Euros die Euro
[1] Euro-Banknoten und Euro-Münzen

Anmerkung zum Plural:

Der Plural Euros wird nur benutzt, wenn es um Euromünzen geht: Wie viele Euros („Ein-Euro-Münzen“) hast du noch in deinem Geldbeutel? In der Umgangssprache findet man den Plural aber auch in Verbindung mit Zahlwörtern.
Der Plural von Euro lautet zwar die Euros, aber wird Euro mit Zahlwörtern über eins verbunden, bleibt es ungebeugt: Es kostet 200.000 Euro; im Wert von 100 Euro.

Worttrennung:

Eu·ro, Plural 1: Eu·ros, Plural 2: Eu·ro

Aussprache:

IPA: [ˈɔɪ̯ʀo], Plural 1: [ˈɔɪ̯ʀos], Plural 2: [ˈɔɪ̯ʀo]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Währung der Europäischen Währungsunion

Abkürzungen:

[1] Währungszeichen: ; Währungscode: EUR

Herkunft:

Wortteil aus Europa[1]

Oberbegriffe:

[1] Währung

Beispiele:

[1] 100 Eurocent haben denselben Wert wie ein Euro.
[1] Heutzutage tut man gut daran, seine Euros beisammenzuhalten.
[1] Minna gewann in der Lotterie 25 Millionen Euro.

Wortbildungen:

Teuro, Eurobond, Eurocent, Eurokrise, Eurozone

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Euro
[1] Duden online „Euro
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Euro
[1] The Free Dictionary „Euro
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Euro“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Wörterbuch „Euro
[*] canoo.net „Euro
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEuro

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Euro


Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Euro die Euros
Genitiv der Euro der Euros
Dativ der Euro den Euros
Akkusativ die Euro die Euros

Worttrennung:

Eu·ro, Plural: Eu·ros

Aussprache:

IPA: [ˈɔɪ̯ʀo], Plural: [ˈɔɪ̯ʀos]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Europameisterschaft

Synonyme:

[1] Europameisterschaft

Beispiele:

[1] „Polen, das sich seit der Fastpleite in der Wendezeit so erfreulich entwickelt hat (abgesehen von der erratischen Regierungszeit der Kaczyińskis), hat sich die Gastgeberrolle für die Euro 2012 mehr als verdient.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] an der Euro teilnehmen, die Euro gewinnen, sich für die Euro qualifizieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Euro

Quellen:

  1. Burkhard Bischof: Wie man durch die Euro gewinnen, wie verlieren kann. In: DiePresse.com. (URL, abgerufen am 10. Juni 2012).