Elohim

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elohim (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Elohim
Genitiv des Elohim
Dativ dem Elohim
Akkusativ den Elohim

Worttrennung:

Elo·him, kein Plural

Aussprache:

IPA: [eloˈhiːm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] jüdische und christliche Religion: Bezeichnung im Alten Testament für Jahwe

Herkunft:

Fremdwort aus dem gleichbedeutenden Hebräisch אֱלֹהִים‎ (CHA: ʾælōhīm) , dem Pluralis Majestatis von אֱלוֹהַ‎ (CHA: ʾælōah)  (siehe Eloah)[1]

Synonyme:

[1] Eloah

Sinnverwandte Wörter:

[1] Adonai, Allah, El, Gott, Jahwe, Jehova, Nus, Sabaoth, Schem ham-meforasch, Zebaoth

Gegenwörter:

[1] Antichrist, Beelzebub, Dämon, Diable, Diabolus, Iblis, Luzifer, Samiel, Satan, Schaitan, Teufel, Urian

Oberbegriffe:

[1] religiöses Wesen

Beispiele:

[1] „Da diese Welt die ‚Welt größter Spannung‘ ist, so sind sowohl der Elohim [Gott] IHWH [Jahwe] wie die anderen Elohim [Götter] an der hiesigen Welt ‚interessiert‘.[…] Am sechsten Schöpfungstage wird Adam, d. h. das ‚Erdenwesen‘ … geschaffen, an dessen Herstellung nicht nur der Elohim IHWH, sondern auch die anderen Elohim beteiligt sind.“[2]

Wortbildungen:

[1] Elohist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 387
[1] Wikipedia-Artikel „Elohim
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonElohim

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 387
  2. Franz Wegener: Weishaar und der Geheimbund der Guoten. Ariosophie und Kabbala, 1. Auflage, Kulturfoerderverein Ruhrgebiet e.V. (KFVR), 2005. Seite 94 ISBN 9783931300173

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Elo·him

Aussprache:

IPA: [eloˈhiːm]
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Eloah
  • Genitiv Plural des Substantivs Eloah
  • Dativ Plural des Substantivs Eloah
  • Akkusativ Plural des Substantivs Eloah
Elohim ist eine flektierte Form von Eloah.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Eloah.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter:

Elohist