wegbeißen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wegbeißen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beiße weg
du beißt weg
er, sie, es beißt weg
Präteritum ich biss weg
Konjunktiv II ich bisse weg
Imperativ Singular beiß weg!
beiße weg!
Plural beißt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggebissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegbeißen

Worttrennung:

weg·bei·ßen, Präteritum: biss weg, Partizip II: weg·ge·bis·sen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌbaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wegbeißen (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden verjagen, indem er scharf angegriffen (vielleicht sogar gebissen) wird
[2] mit einem Biss entfernen

Herkunft:

Komposition aus Verb beißen mit dem Adverb weg[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] jemandem aus dem Felde schlagen, rausekeln, rausmobben, verbeißen, vergraulen, verjagen, verscheuchen, vertreiben
[2] abbeißen

Gegenwörter:

[1] einladen

Beispiele:

[1] Der Ranghöhere darf den Rangniedrigeren vom Futternapf wegbeißen.
[1] „Läßt sich ein Konkurrent blicken, so bieten die alten Parteien alles auf, ihn wegzubeißen. Sie vereinigen sich nötigenfalls auf kurze Zeit, um den wagehalsigen Mitbewerber gemeinsam aus dem Felde zu schlagen.“[2]
[2] „Bei der Jagd der insektenfressenden Vögel auf Ameisen, besonders die eiertragenden Weibchen, kommt es häufig vor, daß den Tieren der Kopf oder Hinterleib weggebissen wird.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegbeißen
[*] canoonet „wegbeißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegbeißen
[1, 2] Duden online „wegbeißen

Quellen: