abbeißen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abbeißen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beiße ab
du beißt ab
er, sie, es beißt ab
Präteritum ich biss ab
Konjunktiv II ich bisse ab
Imperativ Singular beiß ab!
Plural beißt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgebissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abbeißen
[1] von einem Brezel abbeißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: abbeissen

Worttrennung:

ab·bei·ßen, Präteritum: biss ab, Partizip II: ab·ge·bis·sen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌbaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abbeißen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit den Zähnen ein Stück abtrennen
[2] mit den Zähnen durchtrennen

Herkunft:

[1] Zusammensetzung aus dem Präfix ab- und dem Verb beißen

Sinnverwandte Wörter:

[1] abtrennen, abzwicken, wegbeißen
[2] durchtrennen, trennen

Beispiele:

[1] Sie biss ein kleines Stück vom Kuchen ab.
[1] Sie biss nur ein kleines Stück ab.
[1] Du darfst bei mir probieren, beiß auf dieser Seite ab!
[1] Vor 16 Jahren hat Boxtyrann Mike Tyson in einem Skandalkampf seinem Kontrahenten Evander Holyfield ein Stück des rechten Ohrs abgebissen.[1]
[2] Hör doch endlich auf, dir immer die Fingernägel abzubeißen.
[2] Keine Schere? Den Faden kann man auch abbeißen.

Redewendungen:

[1] da beißt die Maus keinen Faden ab — daran kann man nichts ändern
[1] sich lieber die Zunge abbeißen — nichts sagen, nichts verraten
[1] mehr abbeißen, als man essen kann — sich zu viel herausnehmen oder zumuten
[1] umgangssprachlich: davon könntest du dir ruhig etwas abbeißen! — dem solltest du nachstreben
[1] umgangssprachlich: davon kann jemand sich nichts abbeißen! — davon hat er nichts
[1] einen abbeißen — Alkohol trinken

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Stück von etwas abbeißen
[2] etwas abbeißen

Wortbildungen:

Abbiss

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abbeißen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abbeißen
[1] canoonet „abbeißen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabbeißen
[1, 2] The Free Dictionary „abbeißen
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Mit den neuen amtlichen Regeln. 39. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 2001, ISBN 3-209-03116-9 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy), Seite 21

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abbeizen, abeisen, abreißen, anbeißen