verbeißen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verbeißen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verbeiße
du verbeißt
er, sie, es verbeißt
Präteritum ich verbiss
Konjunktiv II ich verbisse
Imperativ Singular verbeiß!
verbeiße!
Plural verbeißt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verbissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verbeißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: verbeissen

Worttrennung:

ver·bei·ßen, Präteritum: ver·biss, Partizip II: ver·bis·sen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈbaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯sn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich voll auf eine Aufgabe/Tätigkeit/Idee einlassen und nicht mehr davon lassen können
[2] reflexiv: so sehr mit den Zähnen zubeißen, dass ein Loslassen nicht mehr möglich ist
[3] reflexiv: sich etwas untersagen, es nicht tun, obwohl es nahe gelegen hätte
[4] als Tier/Wild: durch Nagen und Knabbern beschädigen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb beißen mit dem Derivatem ver-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] festbeißen
[1] verbohren, sich etwas verschreiben
[3] ersticken, kontrollieren, unterdrücken, untersagen, verkneifen, zurückhalten

Beispiele:

[1] Nach dem Unglück verbiss sie sich erneut in die Arbeit.
[2] Die Bulldogge verbiss sich im Ärmel des Angreifers.
[3] Den Kommentar hätte ich mir wohl besser verbissen.
[4] Wir haben die Schonung eingezäunt, um sie gegen das Verbeißen zu schützen.

Wortbildungen:

Verbiss

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verbeißen
[3] canoonet „verbeißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verbeißen
[1–4] The Free Dictionary „verbeißen
[1, 3, 4] Duden online „verbeißen

Quellen:

  1. canoonet „verbeißen