verholen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verholen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verhole
du verholst
er, sie, es verholt
Präteritum ich verholte
Konjunktiv II ich verholte
Imperativ Singular verhole!
Plural verholt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verholt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verholen

Worttrennung:

ver·ho·len, Präteritum: ver·hol·te, Partizip II: ver·holt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈhoːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verholen (Info)
Reime: -oːlən

Bedeutungen:

[1] nautisch: ein Schiff (meist an einem Tau) eine kurze Strecke bewegen

Herkunft:

Kollektivbildung aus ver- und holen

Gegenwörter:

[1] ankern, festmachen, vertäuen

Beispiele:

[1] Um Platz zu schaffen, müssen wir das Schiff ein Stück an der Pier verholen.
[1] „Gegen Mittag verholte das Schiff oberhalb von Murmansk und legte sich dort vor zwei Anker.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

Boot, Dampfer, Schiff verholen; mit der Leine, dem Schlepper, Tau verholen

Wortbildungen:

Verholboje, Verholung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verholen“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verholen
[*] canoo.net „verholen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverholen

Quellen:

  1. Die deutsche Handelsflotte 1939 - 1945, Ludwig Dinklage. Abgerufen am 29. Januar 2017.

Verb, reflexiv[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlt entweder eine Referenz oder aber zitierte Beispiele, damit der Eintrag alternativ durch 5 Zitate belegt ist


Person Wortform
Präsens ich verhole
du verholst
er, sie, es verholt
Präteritum ich verholte
Konjunktiv II ich verholte
Imperativ Singular verhole!
Plural verholt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verholt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verholen

Worttrennung:

ver·ho·len, ver·hol·te, ver·holt

Aussprache:

IPA: [fɐˈhoːlən]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːlən

Bedeutungen:

[1] norddeutschmundartlich: sich für kurze Zeit erholen

Herkunft:

niederdeutsche Form von erholen[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] ausrasten, ausruhen, erholen, pausieren, relaxen, verpusten

Gegenwörter:

[1] arbeiten, malochen, schaffen

Beispiele:

[1] Ihr sollt jetzt arbeiten und euch nicht dauernd verholen!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „verholen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verhohlen