trpět

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

trpět (Tschechisch)[Bearbeiten]

Verb, imperfektiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
trpět
Zeitform Wortform
Präsens 1. Person Sg. trpím
2. Person Sg. trpíš
3. Person Sg. trpí
1. Person Pl. trpíme
2. Person Pl. trpíte
3. Person Pl. trpí
Präteritum m trpěl
f trpěla
Partizip Perfekt   trpěl
Partizip Passiv   trpěn
Imperativ Singular   trp
Alle weiteren Formen: Flexion:trpět
Anmerkung zum Aspekt:
Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Worttrennung:

tr·pět

Aussprache:

IPA: [ˈtr̩pjɛt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] seelisches oder körperliches Leid erfahren – zum Beispiel aufgrund Nichterfüllung von Hoffnungen/Erwartungen/Bedürfnissen, Verlust von nahestehenden Personen, Tod, Krankheit, Schmach, Mangel; leiden, schmachten
[2] mit Instrumental, trpět na + Akkusativ: von Schmerzen, einer Krankheit betroffen sein; leiden (an), erdulden
[3] transitiv: mit Widerwillen akzeptieren, dass etwas geschieht; dulden, ertragen, aushalten

Synonyme:

[1] strádat
[3] snášet, tolerovat

Beispiele:

[1] „Trpí lidé bohatí i chudí, zdraví i nemocní, schopní i neschopní, staří i mladí, zkrátka všichni, kdo se zmýlili v tom, co očekávali od života.“[1]
Es leiden die Reichen und die Armen, Gesunden und Kranken, Fähigen und Unfähigen, Alten und Jungen, kurzum alle, die sich in ihren Erwartungen ans Leben getäuscht haben.
[1] Moje matka v životě moc trpěla.
Meine Mutter hat im Leben sehr gelitten.
[2] Pan Novák trpěl duševní chorobou nebo poruchou.
Herr Novák litt an einer geistigen Krankheit oder geistigen Störung.
[3] Divím se, že to matka trpí.
Ich wundere mich, dass das Mutter aushält.

Wortbildungen:

strpět, utrpět, vytrpět

Wortfamilie:

trpění, trpělivý, trpělivost, trpitel, trpitelka

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „trpět
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „trpěti
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „trpěti
[1–3] Internetový slovník současné češtiny - Lingea s.r.o.: „trpět

Quellen:

  1. Květoslav Minařík: Jóga v životě současného člověka