streicheln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

streicheln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich streichle
du streichelst
er, sie, es streichelt
Präteritum ich streichelte
Konjunktiv II ich streichelte
Imperativ Singular streich(e)le/streichel!
Plural streichelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreichelt haben
Alle weiteren Formen: streicheln (Konjugation)

Worttrennung:

strei·cheln, Präteritum: strei·chel·te, Partizip II: ge·strei·chelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʀaɪ̯çəln], Präteritum: [ˈʃtʀaɪ̯çəltə], Partizip II: [ɡəˈʃtʀaɪ̯çəlt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] etwas/jemanden streicheln; (meist mit der flachen Hand bzw. mit den Fingern) sanft über das Äußere eines Tieres, Menschen oder selten auch Gegenstandes fahren
[1a] in engeren Sinne: jemanden streicheln; seinen Partner im Liebesleben zärtlich streicheln[1]; ihn dadurch liebkosen

Herkunft:

Aus Verb streichen, da streicheln eine abgeschwächte, sanftere Form des Streichens ist.

Synonyme:

[1] kraulen, tätscheln
[1a] liebkosen

Gegenwörter:

[1] kratzen, schlagen

Oberbegriffe:

[1] berühren

Beispiele:

[1] Anna streichelt glücklich ihren Hamster.
[1a] Er kuschelte sich an sie und streichelte sie zärtlich.

Wortbildungen:

Streicheleinheit, Streicheltier, Streichelzoo

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Verbix: On-line Conjugatorstreicheln
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „streicheln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streicheln
[1] canoo.net „streicheln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonstreicheln