streicheln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

streicheln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich streichle
du streichelst
er, sie, es streichelt
Präteritum ich streichelte
Konjunktiv II ich streichelte
Imperativ Singular streich(e)le!
streichel!
Plural streichelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreichelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:streicheln

Worttrennung:

strei·cheln, Präteritum: strei·chel·te, Partizip II: ge·strei·chelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʀaɪ̯çəln], Präteritum: [ˈʃtʀaɪ̯çəltə], Partizip II: [ɡəˈʃtʀaɪ̯çəlt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] etwas/jemanden streicheln; (meist mit der flachen Hand bzw. mit den Fingern) sanft über das Äußere eines Tieres, Menschen oder selten auch Gegenstandes fahren
[1a] in engeren Sinne: jemanden streicheln; seinen Partner im Liebesleben zärtlich streicheln[1]; ihn dadurch liebkosen

Herkunft:

Aus Verb streichen, da streicheln eine abgeschwächte, sanftere Form des Streichens ist.

Synonyme:

[1] kraulen, tätscheln
[1a] liebkosen

Gegenwörter:

[1] kratzen, schlagen

Oberbegriffe:

[1] berühren

Beispiele:

[1] Anna streichelt glücklich ihren Hamster.
[1a] Er kuschelte sich an sie und streichelte sie zärtlich.

Wortbildungen:

Streicheleinheit, Streicheltier, Streichelzoo

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Verbix: On-line Conjugatorstreicheln
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „streicheln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streicheln
[1] canoo.net „streicheln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonstreicheln