kraulen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kraulen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kraule
du kraulst
er, sie, es krault
Präteritum ich kraulte
Konjunktiv II ich kraulte
Imperativ Singular kraul!
kraule!
Plural krault!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekrault haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kraulen

Worttrennung:

krau·len, Präteritum: kraul·te, Partizip II: ge·krault

Aussprache:

IPA: [ˈkʁaʊ̯lən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kraulen (Info)
Reime: -aʊ̯lən

Bedeutungen:

[1] die leicht gekrümmten Finger auf der Haut oder im Haar bewegen, um angenehme Gefühle hervorzurufen

Herkunft:

vom Verb krauen[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] streicheln

Oberbegriffe:

[1] anfassen, berühren, liebkosen

Beispiele:

[1] Sie kraulte den Hund noch eine Weile hinter den Ohren.
[1] Du könntest mir den Rücken kraulen oder die Füße massieren.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Hund hinter den Ohren kraulen, die Katze auf dem Bauch kraulen, jemandem den Rücken kraulen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kraulen
[1] canoonet.eu „kraulen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kraulen
[1] The Free Dictionary „kraulen
[1] Duden online „kraulen (streicheln, massieren)

Quellen:

  1. canoonet.eu „kraulen
  2. Duden online „kraulen (streicheln, massieren)

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kraule
du kraulst
er, sie, es krault
Präteritum ich kraulte
Konjunktiv II ich kraulte
Imperativ Singular kraul!
kraule!
Plural krault!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekrault haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:kraulen
[1] er krault

Worttrennung:

krau·len, Präteritum: kraul·te, Partizip II: ge·krault

Aussprache:

IPA: [ˈkʁaʊ̯lən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kraulen (Info)
Reime: -aʊ̯lən

Bedeutungen:

[1] Schwimmsport, Schwimmstil: sich mit (kraulenden) Schwimmbewegungen im Wasser schnell fortbewegen

Herkunft:

vom englischen Verb crawl → en mit eigentlicher Bedeutung „krabbeln, kriechen[1]

Oberbegriffe:

[1] schwimmen

Beispiele:

[1] Wenn du kraulst, ist dein Gesicht während der meisten Züge unter Wasser.
[1] Noch vier Bahnen kraulen, dann schnell unter die Dusche und ab zur Arbeit.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Bahn kraulen

Wortbildungen:

Kraul, Krauler, Kraulschwimmen, Kraulschwimmer, Kraulsprint, Kraulstaffel, Kraulstil


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kraulen
[1] canoonet.eu „kraulen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kraulen
[1] The Free Dictionary „kraulen
[1] Duden online „kraulen (bewegen, schwimmen)

Quellen:

  1. Duden online „kraulen (bewegen, schwimmen)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kauen, keulen, krausen, kräuseln