puschen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

puschen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pusche
du puschst
er, sie, es puscht
Präteritum ich puschte
Konjunktiv II ich puschte
Imperativ Singular pusch!
pusche!
Plural puscht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepuscht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:puschen

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du puscht“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist (siehe auch den Eintrag „puschen“ in der Referenz ÖBV[1]). Diese Verbform wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.

Alternative Schreibweisen:

[2] pushen (Bedeutung dort weiter differenziert)

Worttrennung:

pu·schen, Präteritum: pusch·te, Partizip II: ge·puscht

Aussprache:

IPA: [ˈpʊʃn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild puschen (Info)
Reime: -ʊʃn̩

Bedeutungen:

[1] regional, salopp: Wasser lassen, urinieren
[2] jemanden oder etwas bekannt machen, in eine unverdient hohe Position bringen

Herkunft:

[2] von gleichbedeutend englisch: to push → en (allgemeine Bedeutung: schieben)

Synonyme:

[1] Pipi machen, pinkeln, pischern, strullen, lullen, schiffen

Unterbegriffe:

[2] hochpuschen

Beispiele:

[1] Halt an, ich muss mal puschen.
[2] Er wurde von den Radiosendern massiv gepuscht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] puschen müssen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „puschen
[2] Duden online „puschen
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpuschen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Buschen, kuschen, putschen
Anagramme: Punsche
  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)