partnerschaftlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

partnerschaftlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
partnerschaftlich partnerschaftlicher am partnerschaftlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:partnerschaftlich

Worttrennung:
part·ner·schaft·lich, Komparativ: part·ner·schaft·li·cher, Superlativ: am part·ner·schaft·lichs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈpaʁtnɐʃaftlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild partnerschaftlich (Info)

Bedeutungen:
[1] in Art einer Partnerschaft, auf Partnerschaft beruhend

Herkunft:
Derivation des Substantivs Partnerschaft mit dem Suffix (Derivatem) -lich

Sinnverwandte Wörter:
[1] aufrichtig, brüderlich, eng, entgegenkommend, familiär, gegenseitig, geschlossen, gutnachbarlich, harmonisch, herzlich, kameradschaftlich, kollegial, kooperativ, loyal, nachbarschaftlich, offen, respektvoll, verbunden, verbündet, vereint, vertrauensvoll, zusammenhaltend
[1] Hand in Hand, Schulter an Schulter, Seite an Seite

Beispiele:
[1] Junge Eltern haben in immer größerer Zahl den Wunsch, partnerschaftlich zu erziehen.[1]
[1] [Familienreport:] „Der beste Schutz vor Armut ist die Erwerbstätigkeit beider Elternteile,“ heißt es im Report. Gerade unter Jüngeren wachse zudem die Zustimmung zu partnerschaftlicher Arbeitsteilung.[2]
[1] Ohne ein partnerschaftliches Verhältnis [der Universität] mit den Studierenden, das nicht zur reinen Kundenbeziehung wird, [sei eine bessere Universität] nicht [zu haben].[3]
[1] Unter seiner Führung solle damit [mit der Einführung genveränderte Pflanzen in Europa] Schluss sein, kündigte [der Vorstandsvorsitzende der Leverkusener Bayer AG Werner] Baumann an. „Wir bei Bayer haben einen partnerschaftlichen Ansatz, mit unseren Kunden und allen gesellschaftlichen Gruppen umzugehen.“[4]
[1] Wenn wir ein Arbeitsrecht entwickeln, das Digitalisierung und Individualisierung Rechnung trägt und kein Schuld-, sondern ein Vertrauensverhältnis begründet, dann könnte dies selbstbestimmte partnerschaftliche Zusammenarbeit befördern und die anachronistische Unterscheidung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern überwinden.[5]
[1] Die USA haben Nordkorea Wohlstand und eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zugesagt, sollte das Land rasch auf Atomwaffen verzichten.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Substantiv: eine partnerschaftliche Arbeitsteilung, eine partnerschaftliche Aufgabenteilung, ein partnerschaftliches Miteinander, ein partnerschaftlicher Umgang, ein partnerschaftliches Verhältnis, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit
[1] mit Verb: miteinander partnerschaftlich umgehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „partnerschaftlich
[*] canoonet „partnerschaftlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpartnerschaftlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „partnerschaftlich
[1] The Free Dictionary „partnerschaftlich
[1] Duden online „partnerschaftlich
[1] wissen.de „partnerschaftlich

Quellen:

  1. Deutschland - Elterngeld Plus wird immer beliebter. In: Deutsche Welle. 10. Januar 2018 (URL, abgerufen am 22. Juni 2018).
  2. Deutschland - Armutsrisiko von Kindern in Deutschland steigt. In: Deutsche Welle. 15. September 2017 (URL, abgerufen am 22. Juni 2018).
  3. Adaptiert von: Deutscher Wikinews-Artikel „Tübingen, Deutschland, 31.01.2008: Welche Universität braucht die Wissensgesellschaft? – Diskussion in Tübingen
  4. Wirtschaft - Bayer will mit Monsanto-Methoden brechen. In: Deutsche Welle. 9. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 22. Juni 2018).
  5. Philip Kovce: Fremdbestimmung - Das Arbeitsrecht hat ausgedient. In: Deutschlandradio. 7. Juni 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Politisches Feuilleton, Text und Audio, Dauer 03:46 mm:ss, URL, abgerufen am 22. Juni 2018).
  6. Nordkorea-Konflikt - Pompeo verspricht Nordkorea Reichtum. In: Deutsche Welle. 12. Mai 2018 (URL, abgerufen am 22. Juni 2018).