loyal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

loyal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
loyal loyaler am loyalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:loyal

Worttrennung:
lo·yal, Komparativ: lo·ya·ler, Superlativ: am lo·yals·ten

Aussprache:
IPA: [loˈjaːl], selten: [lo̯aˈjaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild loyal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:
[1] regierungstreu, zu Regierung oder auch Staat stehend
[2] zu jemandem haltend, sich an Abmachungen haltend, treu sein und sich anständig verhalten

Herkunft:
seit dem 18. Jahrhundert bezeugt; von gleichbedeutend französisch loyal → fr entlehnt; über altfranzösisch: loial, leial aus lateinisch legalis → la „dem Gesetz entsprechend“[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] linientreu, patriotisch, regierungstreu
[2] anständig, aufrichtig, ehrlich, fair, redlich, treu, vertragstreu

Gegenwörter:
[1, 2] illoyal

Beispiele:
[1] Er war loyal, auch wenn die Entscheidungen der Regierung ihm nicht einleuchteten.
[2] Er war immer ein loyaler Mitarbeiter des Betriebes.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] loyales Militär

Wortbildungen:
Loyalist, Loyalität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „loyal
[1] canoonet „loyal
[1, 2] The Free Dictionary „loyal
[1, 2] Duden online „loyal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonloyal

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 814.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Royal, royal