maskulin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

maskulin (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
maskulin maskuliner am maskulinsten
Alle weiteren Formen: maskulin (Deklination)

Worttrennung:

mas·ku·lin, Komparativ: mas·ku·li·ner, Superlativ: am mas·ku·lins·ten (alte Rechtschreibung: am mas·ku·lin·sten)

Aussprache:

IPA: [ˌmaskuˈliːn], Komparativ: [ˌmaskuˈliːnɐ], Superlativ: [ˌmaskuˈliːnstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild maskulin (Info), Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] dem männlichen Geschlecht zugehörig; männlich
[2] den Eigenschaften eines Mannes ähnelnd bzw. entsprechend
[3] keine Steigerung: ein grammatisches Geschlecht

Abkürzungen:

m.

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch masculinus → la, zu masculus → la „männlichen Geschlechts“, Diminutiv zu mas → lamännlich[1]

Synonyme:

[1] männlich
[2] mannhaft, männlich, viril
[3] männlich

Gegenwörter:

[1, 2] feminin, fraulich, weiblich
[3] weiblich , feminin, sächlich, neutral

Oberbegriffe:

[1, 3] Geschlecht
[3] Genus

Unterbegriffe:

[2] kräftig, stark

Beispiele:

[1] Wenn Menschen noch jung sind, ist es manchmal schwer festzustellen, ob sie maskulin oder feminin sind.
[2] Sie will einen maskulinen Freund, kein Weichei.
[3] „Der Baum“ ist maskulin.

Wortbildungen:

Maskulinum

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Männliches Geschlecht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „maskulin
[1] canoo.net „maskulin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmaskulin
[1] The Free Dictionary „maskulin
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 854.


maskulin (Schwedisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum maskulin maskulinare
Neutrum maskulint
bestimmt
Singular
Maskulinum maskuline maskulinaste
alle Formen maskulina maskulinaste
Plural maskulina maskulinaste
prädikativ
Singular Utrum maskulin maskulinare maskulinast
Neutrum maskulint
Plural maskulina
 
adverbialer Gebrauch maskulint

Worttrennung:

mas·ku·lin, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —, Komparativ:

Bedeutungen:

[1] maskulin, männlich

Gegenwörter:

[1] feminin, kvinnlig

Beispiele:

[1] Att slå med näven i bordet är väl en maskulin gest.
Mit der Faust auf den Tisch zu schlagen ist wohl eine maskuline Geste.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademiens Ordbok „maskulin