klon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

klon (Deutsch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv: klone
1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv: klone

Worttrennung:

klon

Aussprache:

IPA: [kloːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs klonen
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs klonen
klon ist eine flektierte Form von klonen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:klonen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag klonen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

klon (Obersorbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Dual Plural

Nominativ klon klonaj klony

Genitiv klona klonow klonow

Dativ klonej klonomaj klonam

Akkusativ klon klonaj klony

Instrumental klonom klonomaj klonami

Lokativ klonje klonomaj klonach

Vokativ

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: [klɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ahorn (Laubbaum)

Gegenwörter:

[1] platana, wodoklon

Oberbegriffe:

[1] štom, rostlina, lisćowy štom, lisćowc

Beispiele:

[1] Mjez dubami su někotre klony. – Zwischen den Eichen stehen einzelne Ahorne.

Wortbildungen:

[1] klonowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Obersorbischer Wikipedia-Artikel „klon

klon (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ klon klony
Genitiv klonu klonów
Dativ klonowi klonom
Akkusativ klon klony
Instrumental klonem klonami
Lokativ klonie klonach
Vokativ klonie klony

Worttrennung:

klon, Plural: klo·ny

Aussprache:

IPA: [klɔn], Plural: [ˈklɔnɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild klon (Info), Plural:
Reime: -ɔn

Bedeutungen:

[1] Botanik: Ahorn (Acer)
[2] kein Plural: Holz von [1]: Ahornholz, Ahorn

Herkunft:

gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch klen → cs, slowakisch klen → sk, obersorbisch klon → hsb, niedersorbisch klón → dsb, russisch клён (klën) → ru, ukrainisch клен (klen) → uk, slowenisch klen → sl, serbokroatisch клен (klen→ sh und кљен (kljen→ sh und bulgarisch клен (klen) → bg sowie ferner mit litauisch klevas → lt[1]

Synonyme:

[2] drewno klonowe, klonina

Verkleinerungsformen:

[1] klonik

Oberbegriffe:

[1] drzewo, roślina
[2] drewno

Unterbegriffe:

[1] jawor (klon jawor), paklon (klon polny)

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

klonik, klonowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „klon (roślina)
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „klon
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „klon
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „klon

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ klon klony
Genitiv klona klonów
Dativ klonowi klonom
Akkusativ klon klony
Instrumental klonem klonami
Lokativ klonie klonach
Vokativ klonie klony

Worttrennung:

klon, Plural: klo·ny

Aussprache:

IPA: [klɔn], Plural: [ˈklɔnɨ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔn

Bedeutungen:

[1] Biologie, Genetik: Klon

Herkunft:

Entlehnung aus dem englischen clone → en[2]

Oberbegriffe:

[1] organizm

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] klonalny, klonowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „klon (genetyka)
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „klon
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „klon
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „klon

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „клен
  2. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „klon