herauskommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

herauskommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich komme heraus
du kommst heraus
er, sie, es kommt heraus
Präteritum ich kam heraus
Konjunktiv II ich käme heraus
Imperativ Singular komm heraus!
Plural kommt heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgekommen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:herauskommen

Worttrennung:

he·r·aus·kom·men, Präteritum: kam he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·kom·men

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌkɔmən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Innere von etwas verlassen; nach von innen nach außen gehen
[2] etwas kommt heraus: austreten; eine eigenständige Bewegung einer Sache irgendwo heraus vollführen
[3] (Rechnen) das Ergebnis sein
[4] (Zukunftsprognose) die Folge sein; resultieren
[5] veröffentlicht werden

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Präfix heraus- und dem Verb kommen

Synonyme:

[1] verlassen
[2] austreten
[3] das Ergebnis/Resultat sein
[4] resultieren; die Folge sein; daraus folgen

Gegenwörter:

[1] hineingehen

Kurzformen:

umgangssprachlich: rauskommen

Beispiele:

[1] Kommen Sie mit erhobenen Händen heraus.
[1] „Eleanora erleidet einen Schock und wird ins Krankenhaus gebracht, aus dem sie einen Monat später mit einem Schuldgefühl wieder herauskommt, das sie nie mehr loslassen wird.“[1]
[2] Die Wunde sieht gefährlich aus. Blut kommt heraus.
[3] 4 mal 5 – was kommt heraus? 20, richtig.
[4] Was kommt bei der ganzen Sache heraus? Doch nur Ärger!
[5] Weißt du, wann ihr letztes Buch herausgekommen ist?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herauskommen
[1] canoonet „herauskommen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalherauskommen

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 16.