ausspannen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ausspannen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spanne aus
du spannst aus
er, sie, es spannt aus
Präteritum ich spannte aus
Konjunktiv II ich spannte aus
Imperativ Singular spannt aus!
spanne aus!
Plural spannt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgespannt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausspannen

Worttrennung:

aus·span·nen, Präteritum: spann·te aus, Partizip II: aus·ge·spannt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃpanən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausspannen (Info)

Bedeutungen:

[1] oft transitiv: Zugtiere vom gezogenen Fahrzeug trennen
[2] intransitiv: sich eine Zeit der Ruhe gönnen
[3] transitiv: den Partner wegnehmen, abspenstig machen
[4] transitiv: Extremitäten ausstrecken

Herkunft:

Ableitung zu spannen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) aus-; die Bedeutung übertrug sich vom Ausspannen der Pferde auf [2, 3]

Synonyme:

[1, 2] abspannen
[2] ausrasten, ausruhen
[4] ausstrecken

Gegenwörter:

[1, 3] anspannen

Beispiele:

[1] „Der Knecht mußte ein Pferd ausspannen, obwohl er mißmutig in seinen Bart brummte und nur widerwillig dem Befehl seiner Herrin gehorchte.“[1]
[2] „Eigentlich wollen Sie doch einfach auch mal nur die Seele baumeln lassen, sich erholen und ausspannen.“[2]
[3] „Welche Frau von den beiden Portraitaufnahmen würde eher den eigenen Partner ausspannen?“[3]
[4] Indem er, z. B. die Finger der rechten Hand ausspannt, um die Diskanttöne anzuschlagen, welche dazu gehören, so fällt die linke Hand von selbst auf die damit übereinstimmenden Töne des Basses hin.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Pflug ausspannen; die Pferde, Rinder ausspannen
[3] den Freund ausspannen (Lautsprecherbild Audio (Info)), Mann ausspannen; die Freundin, Frau ausspannen
[4] die Arme, Beine, Finger, Flügel ausspannen

Wortbildungen:

Konversionen: ausgespannt, Ausspannen, ausspannend
Substantive: Ausspann, Ausspannung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausspannen
[2, 3] canoo.net „ausspannen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ausspannen
[1–3] The Free Dictionary „ausspannen
[1–4] Duden online „ausspannen
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ausspannen
[1, 2, 4]Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „ausspannen“.

Quellen:

  1. Mussar Omar: Kaukasische Märchen. Habbel, 1963 (alte Schreibweise im Zitat: ‚mißmutig‘, Google Books, abgerufen am 8. Oktober 2016)
  2. Irene Becker, Jutta Meyer-Kles: Lieber schlampig glücklich als ordentlich gestresst: Wege aus der Perfektionismusfalle. Campus, 2004, Seite 186 (Google Books, abgerufen am 8. Oktober 2016)
  3. Mathias Tertilt: Woran Frauen ihre Rivalinnen erkennen. In: sueddeutsche.de. 31. Januar 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2016).
  4. Ernst Platner: Neue Anthropologie für Ärzte und Weltweise. Band 1, Crusiua, Leipzig 1790, Seite 179 (zitiert nach Google Books).