ausspinnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ausspinnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spinne aus
du spinnst aus
er, sie, es spinnt aus
Präteritum ich spann aus
Konjunktiv II ich spänne aus
spönne aus
Imperativ Singular spinn aus!
spinne aus!
Plural spinnt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgesponnen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausspinnen

Worttrennung:

aus·spin·nen, Präteritum: spann aus, Partizip II: aus·ge·spon·nen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃpɪnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausspinnen (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Thema in Gedanken, mit Worten näher ausführen und weiterentwickeln, auch, wenn es zur Zeit nicht sehr realistisch wirkt
[2] einen Faden am Spinnrad drehen und ziehen, so dass er länger und dünner wird

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb spinnen mit dem Derivatem aus-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausmalen, fabulieren, fortführen, fortsetzen, fortspinnen, fantasieren, vertiefen, weiterdenken, weiterentwickeln

Gegenwörter:

[1] abbrechen

Beispiele:

[1] Lass und den Gedanken mal bei einer Flasche Rotwein ausspinnen.
[1] Wer hat denn die Schnapsidee ausgesponnen?
[2] Diese Wolle hier kann man zu sehr feinen Garnen ausspinnen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Gedanken ausspinnen
[2] einen Faden ausspinnen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausspinnen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ausspinnen
[1, 2] Duden online „ausspinnen

Quellen: