Verzug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verzug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Verzug die Verzüge
Genitiv des Verzuges
des Verzugs
der Verzüge
Dativ dem Verzug
dem Verzuge
den Verzügen
Akkusativ den Verzug die Verzüge

Worttrennung:

Ver·zug, Plural: Ver·zü·ge

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʦuːk]
Hörbeispiele:
Reime: -uːk

Bedeutungen:

[1] Verspätung, Rückstand bei der Erfüllung einer ausstehenden Schuld oder Pflicht

Herkunft:

mittelhochdeutsch: verzuc, verzoc; hochdeutsch: verziehen [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Aufenthalt, Aufschub, Galgenfrist, Gnadenfrist, Moratorium, Rückstand, Verspätung, Verzögerung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Säumnis

Oberbegriffe:

[1] Pflichtverletzung

Unterbegriffe:

[1] Gläubigerverzug, Leistungsverzug, Lieferverzug, Schuldnerverzug, Terminverzug, Zahlungsverzug, Zeitverzug

Beispiele:

[1] Gemäß § 286 Abs. 1 BGB kommt der Bürge grundsätzlich in Verzug, wenn er auf eine Mahnung des Gläubigers nicht leistet.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Verzug geraten/kommen, setzen

Wortbildungen:

Verzugszins

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Verzug
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verzug“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verzug
[1] canoo.net „Verzug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerzug
[1] The Free Dictionary „Verzug
[1] Duden online „Verzug

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aufzug, Umzug, Vollzug