Verdacht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verdacht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Verdacht die Verdachte die Verdächte
Genitiv des Verdachtes
des Verdachts
der Verdachte der Verdächte
Dativ dem Verdacht
dem Verdachte
den Verdachten den Verdächten
Akkusativ den Verdacht die Verdachte die Verdächte

Worttrennung:

Ver·dacht, Plural 1: Ver·dach·te, Plural 2: Ver·däch·te

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈdaχt], Plural 1: [fɛɐ̯ˈdaχtə], Plural 2: [fɛɐ̯ˈdɛçtə]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:
Reime: -aχt

Bedeutungen:

[1] Annahme, Vermutung, dass ein bestimmter Sachverhalt vorliegt, ohne dass man es genau weiß
[2] Recht: vorläufige Annahme einer rechtswidrigen Handlung oder Unterlassung

Herkunft:

Substantiv zu verdenken

Synonyme:

[1] Annahme, Vermutung

Gegenwörter:

[1] Wissen
[2] Beweis, Nachweis

Unterbegriffe:

[1] Korruptionsverdacht, Spionageverdacht

Beispiele:

[1] Ich habe den Verdacht, dass du dich gestern erkältet hast.
[2] Er steht unter dem Verdacht, die Leute betrogen zu haben.

Redewendungen:

auf Verdacht
über jeden Verdacht erhaben sein
Verdacht schöpfen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] im Verdacht stehen
[2] Lautsprecherbild -> (Info) wegen Verdachts der Brandstiftung ermitteln, Lautsprecherbild -> (Info) wegen Verdachts der Körperverletzung ermitteln, Lautsprecherbild -> (Info) wegen Verdachts des Mordes ermitteln

Wortbildungen:

[1, 2] verdächtig, verdächtigen
[2] Anfangsverdacht, Verdächtiger, Verdachtsmoment

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Verdacht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verdacht
[1] Duden online „Verdacht
[1, 2] canoo.net „Verdacht
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerdacht

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erdacht, überdacht