Verantwortungsübernahme

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verantwortungsübernahme (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Verantwortungsübernahme

Genitiv der Verantwortungsübernahme

Dativ der Verantwortungsübernahme

Akkusativ die Verantwortungsübernahme

Worttrennung:

Ver·ant·wor·tungs·über·nah·me, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʔantvɔʁtʊŋsˌʔyːbɐnaːmə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Haltung/Bereitschaft/Handlungsweise, die in deutlichem Maße ein verantwortliches und nachdenkendes Verhalten zeigt, bei dem eine Person bereit ist, die Konsequenzen zu tragen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Verantwortung, dem Fugenelement -s und Übernahme

Sinnverwandte Wörter:

[1] Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Rücksicht, Sorgfalt, Verantwortungsbereitschaft

Gegenwörter:

[1] Achtlosigkeit, Bedenkenlosigkeit, Fahrlässigkeit, Gedankenlosigkeit, Gewissenlosigkeit, Gleichgültigkeit, Hemmungslosigkeit, Impulsivität, Leichtfertigkeit, Leichtsinnigkeit, Lieblosigkeit, Nachlässigkeit, Pflichtvergessenheit, Pfuscherei, Rücksichtslosigkeit, Skrupellosigkeit, Sorglosigkeit, Unaufmerksamkeit, Unbedachtheit, Unbedachtsamkeit, Unbekümmertheit, Unbesonnenheit, Verantwortungslosigkeit, Zerstreutheit

Beispiele:

[1] Ihr Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme ist nicht sehr ausgeprägt.
[1] „Die ‚Verantwortungsübernahme‘, wie sie in dem ritualisierten öffentlichen Rücktritt von Vorständen nach ‚Fehlentscheidungen‘ erfolgen, stellt insofern keine überzeugende Erledigung des kriminologisch relevanten Konflikts dar.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fähigkeit, Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verantwortungsübernahme
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verantwortungsübernahme

Quellen: