Sorgfalt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sorgfalt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sorgfalt

Genitiv der Sorgfalt

Dativ der Sorgfalt

Akkusativ die Sorgfalt

Worttrennung:

Sorg·falt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɔʁkfalt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sorgfalt (Info)

Bedeutungen:

[1] gewissenhaftes, wohldurchdachtes Vorgehen

Herkunft:

Rückbildung aus dem Adjektiv sorgfältig[1]

Synonyme:

[1] Gewissenhaftigkeit, Sorgfältigkeit, Sorgsamkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Akkuratesse, Akribie, Exaktheit, Genauigkeit, Gründlichkeit, Korrektheit

Gegenwörter:

[1] Achtlosigkeit, Fahrlässigkeit, Unüberlegtheit

Beispiele:

[1] „Seit der Geschäftsführer der Hamburger Ärztekammer es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Mediziner zu mehr Sorgfalt im Umgang mit Medikamenten zu erziehen, gerät ihre Therapiefreiheit an Grenzen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Sorgfalt walten lassen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sorgfalt
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sorgfalt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sorgfalt
[1] canoo.net „Sorgfalt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSorgfalt
[1] The Free Dictionary „Sorgfalt
[1] Duden online „Sorgfalt

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2
  2. Marie-Luise Heusmann: Entziehungskur für die Ärzte. In: Die Zeit. Nummer 11, 7. März 1986 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 18. Juli 2013)