Akkuratesse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akkuratesse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Akkuratesse

Genitiv der Akkuratesse

Dativ der Akkuratesse

Akkusativ die Akkuratesse

Worttrennung:

Ak·ku·ra·tes·se, kein Plural

Aussprache:

IPA: [akuʁaˈtɛsə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Akkuratesse (Info)
Reime: -ɛsə

Bedeutungen:

[1] die Sorgfalt, die Gründlichkeit, mit der eine Handlung ausgeführt wird
[2] die Art einer Arbeit, die mit höchster Sorgfältigkeit durchgeführt wurde

Herkunft:

Seit etwa 1700 bezeugte Derivation (Ableitung) zum Adjektiv akkurat mit der französischen Endung -esse; ein italienischer Einfluss von accuratezza → it ist nicht zweifelsfrei nachzuweisen[1]

Synonyme:

[1] Akribie, Bestimmtheit, Gewissenhaftigkeit, Gründlichkeit, Klarheit, Ordnungsliebe, Sorgfalt, Sorgfältigkeit, Sorgsamkeit
[2] Exaktheit, Genauigkeit, Präzision

Gegenwörter:

[1] Achtlosigkeit, Flüchtigkeit, Nachlässigkeit, Oberflächlichkeit, Pflichtvergessenheit, Unordentlichkeit
[1] umgangssprachlich Schlamperei, Schluderei
[2] Ungenauigkeit, Provisorium

Oberbegriffe:

[1] Verhaltensweise
[2] Perfektion, Ergebnis

Beispiele:

[1] „Ein Mann von solcher Akkuratesse, von solchem Scharfsinn … Ihre vorgesetzte Behörde muß Sie einfach schätzen, muß schließlich Verständnis für Sie gewinnen!“[2]
[1] „Auf der einen Seite treibt der Staat seine Steuern mit der Strenge und Akkuratesse des Rechtsstaates ein.“[3]
[1] „Dem Motiv ‚Neid‘ kommt die zentrale Rolle zu: Selten sah man diese Emotion mit derart abstoßender Akkuratesse dargestellt.“[4]
[2] „Die berühmten Häuptlinge erkennen einander an der Enge der Schraffur, an der Akkuratesse und an der Natur der Zeichnung, die auf ihren Leibern häufig Tierbilder aufweist.“[5]
[2] „Ein Lichtblick nicht nur dank klanglicher Akkuratesse, sondern auch auf Grund spielerischen Engagements, das in den Dialogen mit Nicholas Ofczarek zuweilen zu großer theatralischer Intensität anschwoll.“[6]
[2] „Zwar entspricht das nicht einmal einem Promille des gesamten Genoms des Ursäugers, doch nach Kontrollrechnungen bescheinigten die Genarchäologen ihrem Ergebnis im Fachblatt Genome Research 98 Prozent Akkuratesse.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

gewisse, gewohnte, große, handwerkliche, historische, journalistische, mathematische, nötige, preußische, sprachliche, technische, unglaubliche, wissenschaftliche Akkuratesse
Akkuratesse ermangeln, steigern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[?] Wikipedia-Artikel „Akkuratesse
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Akkuratesse
[*] canoonet „Akkuratesse
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAkkuratesse
[1, 2] The Free Dictionary „Akkuratesse

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 22.
  2. Fjodr Michailowitsch Dostojewski: Die Brüder Karamasow. In: Projekt Gutenberg-DE. Neuntes Buch, Die Voruntersuchung (URL).
  3. Peter Kostelka: Sozialstaat ohne Rechtsschutz? Gastkommentar. In: DiePresse.com. ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 5. Oktober 2012).
  4. Alexandra Seitz: Alles bloß eine Frage des Stils: Neidischer Bauer und Gentleman-Schlächter. In: DiePresse.com. 11. Mai 2002, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 5. Oktober 2012).
  5. Jules Verne: Die Kinder des Kapitäns Grant. In: Projekt Gutenberg-DE. Zehntes Kapitel: Der Nationalstrom (URL).
  6. Wilhelm Sinkovicz: Burgtheater: Was heißt hier Entführung? In: DiePresse.com. 3. Mai 2006, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 5. Oktober 2012).
  7. Ulrich Bahnsen: Zurück aus der Steinzeit. Anthropologie. In: Zeit Online. Nummer 28/2005, 7. Juli 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. Oktober 2012).