Sorglosigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sorglosigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sorglosigkeit

Genitiv der Sorglosigkeit

Dativ der Sorglosigkeit

Akkusativ die Sorglosigkeit

Worttrennung:

Sorg·lo·sig·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɔʁkloːzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Einstellung/Gefühl, sich keine Sorgen machen zu müssen

Herkunft:

Ableitung zu sorglos mit den Derivatemen (Ableitungsmorphemen) -ig und -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Arglosigkeit, Leichtsinn, Nachlässigkeit, Unbekümmertheit

Beispiele:

[1] „Das entsprach wohl so der Sorglosigkeit ihrer Generation, die ihm infolge eines Mißverständnisses das Theater füllte und von der er keine Ahnung hatte.“[1]
[1] „Im schummrigen Licht des Lokals hatte sie Mühe, die Sorglosigkeit zu spielen, die nötig war, um einen Mann erfolgreich verführen zu können.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sorglosigkeit
[*] canoo.net „Sorglosigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSorglosigkeit
[*] The Free Dictionary „Sorglosigkeit
[*] Duden online „Sorglosigkeit

Quellen:

  1. Robert Neumann: Oktoberreise mit einer Geliebten. Ein altmodischer Roman. Desch, München/Wien/Basel 1970, ISBN 3-420-04599-9, Seite 20.
  2. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 224. Originalausgabe: Niederländisch 2007.