Rücksichtslosigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rücksichtslosigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Rücksichtslosigkeit

die Rücksichtslosigkeiten

Genitiv der Rücksichtslosigkeit

der Rücksichtslosigkeiten

Dativ der Rücksichtslosigkeit

den Rücksichtslosigkeiten

Akkusativ die Rücksichtslosigkeit

die Rücksichtslosigkeiten

Worttrennung:
Rück·sichts·lo·sig·keit, Plural: Rück·sichts·lo·sig·kei·ten

Aussprache:
IPA: [ˈʁʏkzɪçt͡sloːzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rücksichtslosigkeit (Info)

Bedeutungen:
[1] die Eigenschaft, keine Rücksicht zu nehmen oder eine rücksichtslose Handlung

Herkunft:
Ableitung von rücksichtslos mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -igkeit

Beispiele:
[1] Was wären Beispiele für moralisch strafwürdige Rücksichtslosigkeiten dieser Art? Nach Mill ist in diesem Sinne rücksichtslos, wer z. B. gewohnheitsmäßig gegenüber seinen Mitmenschen unfreundlich oder undankbar ist.[1]
[1] Er lebte sein Leben mit einer ausgesprochenen Rücksichtslosigkeit.
[1] Sie überholte den BMW mit einer Rücksichtslosigkeit, die ihr Martine gar nicht zugetraut hätte.
[1] „Heimstock wußte, daß sie sein Achselzucken mißverstand, als Rücksichtslosigkeit, ja Brutalität auslegte, auslegen mußte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rücksichtslosigkeit
[1] canoonet „Rücksichtslosigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRücksichtslosigkeit
[1] The Free Dictionary „Rücksichtslosigkeit
[1] Duden online „Rücksichtslosigkeit

Quellen:

  1. John Stuart Mill: Über die Freiheit, herausgegeben von Michael Schefczyk,Thomas Schramme. Abgerufen am 3. März 2016.
  2. Alfred Andersch: Winterspelt. Roman. Diogenes, Zürich 1974, ISBN 3-257-01518-6, Seite 193.