Troia

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Troia (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Troia
Genitiv (des Troia)
(des Troias)

Troias
Dativ (dem) Troia
Akkusativ (das) Troia

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Troia“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Alternative Schreibweisen:

[1] Troja

Worttrennung:

Tro·ia, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtʁoːja]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Troia (Info)

Bedeutungen:

[1] historische Stadt der Antike
[2] italienische Stadt in Apulien

Beispiele:

[1] „Wenn Königin Hekabe hinaus vor die Mauern Troias ging, blickte sie jedesmal voll Stolz auf die Stadt, die wie eine Festung war.“ – (Marion Zimmer Bradley: Die Feuer von Troia)
[2] „Troia wurde im Jahre 1021 von Kaiser Heinrich II. belagert.“ – (Wikipedia-Artikel Troia)

Wortbildungen:

troianisch, Troianer, Troianerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Troja
[2] Wikipedia-Artikel „Troia

Troia (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Trōia
Genitiv Trōiae
Dativ Trōiae
Akkusativ Trōiam
Vokativ Trōia
Ablativ Trōiā

Worttrennung:

Troia, Genitiv: Tro·iae

Bedeutungen:

[1] Stadt an der Westküste Anatoliens; Troja
[2] Stadt in Latium, die von Äneas gegründet wurde; Troja
[3] Stadt in Epirus, die von Helenus errichtet wurde; Troja

Herkunft:

Entlehnung aus dem altgriechischen Τροία (Troia) → grc[1]

Synonyme:

[1] Ilion, Ilios, Ilium

Beispiele:

[1] mit archaischem Ablativ: „amborum uxores / noctu Troiad exibant capitibus opertis, / flentes ambae, abeuntes lacrimis cum multis.“ (Naev. poet. 5)[2]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Troia
[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „1. Tros“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3239-3240.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „Troia

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „1. Tros“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3239.
  2. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 43.