Sehnerv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sehnerv (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sehnerv

die Sehnerven

Genitiv des Sehnervs
des Sehnerves

der Sehnerven

Dativ dem Sehnerv
dem Sehnerve

den Sehnerven

Akkusativ den Sehnerv

die Sehnerven

[1] A: Glaskörper, B: Linse, C: Hornhaut, D: Pupille, E: Iris, F: Lederhaut, G: Sehnerv, H: Netzhaut

Anmerkung:

In der Literatur als auch im Internet findet sich häufig der falsche Genitiv Singular des Nerven.

Worttrennung:

Seh·nerv, Plural: Seh·ner·ven

Aussprache:

IPA: [ˈzeːˌnɛʁf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sehnerv (Info)

Bedeutungen:

[1] Bündelung aus rund einer Million Nervenfasern, die von der Netzhaut im Bereich der Papille ihren Ausgang nehmen und einen Teil der Sehbahn bilden, die letztlich bis in das kortikale Sehzentrum führt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Verb sehen und dem Nomen Nerv

Synonyme:

[1] Nervus opticus

Gegenwörter:

[1] Augenmuskelnerv, Augenrollnerv, Blattnerv, Gehörnerv, Geschmacksnerv, Gesichtsnerv, Gleichgewichtsnerv, Ischiasnerv, Riechnerv, Spinalnerv, Zahnnerv

Oberbegriffe:

[1] Sehbahn, Nerv

Unterbegriffe:

[1] Axon, Ganglionzelle, Myelinschicht, Nervenfaser, Neuron, Papille

Beispiele:

[1] Wird auf den Sehnerv eine Wirkung ausgeübt, so entsteht Lichtwahrnehmung, gleichgültig ob die Erregung durch das geschieht, was wir Licht nennen, oder ob ein mechanischer Druck oder ein elektrischer Strom auf den Nerv einwirkt.[1]
[1] Bemerken Sie, wenn abends in einer Familie die Lampe aufgestellt wird: die Kinder halten sich die Augen zu, die Flamme blendet sie. Das ist aber gesunder Sehnerv, und abgestumpft ist der von uns Alten, der keine Blendung empfindet.[2]
[1] Auf ihrem Weg vom Auge über Netzhaut und Sehnerv ins Gehirn beeinflussen die Sonnenstrahlen die Serotonin-Produktion in der Zirbeldrüse im Zwischenhirn.[3]
[1] Beim chronischen Glaukom wird der Sehnerv allmählich zerstört.[4]
[1] Ein Pigment, mit dem unser Sehnerv Licht wahrnimmt, macht auch andere Zellen dafür empfindlich.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

Wortbildungen:

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sehnerv
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sehnerv
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sehnerv
[1] canoonet „Sehnerv
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSehnerv

Quellen:

  1. Rudolf Steiner: Die Philosophie der Freiheit. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 4, Die Welt als Wahrnehmung (URL).
  2. Friedrich Theodor Vischer: Auch Einer. In: Projekt Gutenberg-DE. Akt I, Szene 1. Schreibzimmer (URL).
  3. APA: Die Frühlingssonne weckt erotische Gefühle. In: DiePresse.com. 27. April 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 7. September 2012).
  4. Erblindung droht. In: DiePresse.com. ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 7. September 2012).
  5. Jürgen Langenbach: Hirnforschung: Machen, dass die Nieren sehn? In: DiePresse.com. 27. Januar 2005, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 7. September 2012).