Geschmacksnerv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschmacksnerv (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Geschmacksnerv

die Geschmacksnerven

Genitiv des Geschmacksnervs
des Geschmacksnerves

der Geschmacksnerven

Dativ dem Geschmacksnerv
dem Geschmacksnerve

den Geschmacksnerven

Akkusativ den Geschmacksnerv

die Geschmacksnerven

Worttrennung:

Ge·schmacks·nerv, Plural: Ge·schmacks·ner·ven

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃmaksˌnɛʁf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Nerv, der für das Geschmacksempfinden zuständig ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Geschmack und Nerv sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Nerv

Beispiele:

[1] „Die fuchsiafarbene Süßigkeit versetzte ihre Geschmacksnerven in Ekstase.“[1]
[1] „Unsere Geschmacksnerven werden sich endgültig umpolen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Geschmacksnerv treffen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschmacksnerv
[*] canoonet „Geschmacksnerv
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeschmacksnerv
[1] The Free Dictionary „Geschmacksnerv
[1] Duden online „Geschmacksnerv

Quellen:

  1. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 102. Originalausgabe: Niederländisch 2007.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 50.