Leinen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leinen (Deutsch)[Bearbeiten]

Fairytale Trash Questionmark.png Dieser Eintrag oder Teile davon wurden zur Löschung vorgeschlagen. Er erfüllt vermutlich die Qualitätskriterien für das Wiktionary nicht. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Eintrag nicht gelöscht werden sollte, so kannst du dich an der Diskussion auf der Seite der Löschkandidaten beteiligen. Wenn er dort noch nicht eingetragen ist, dann holst du das am besten nach. Über die Löschung wird nach zwei bis vier Wochen entschieden. Während dieser Zeit ist es natürlich möglich, den Eintrag zu erweitern und zu verbessern. Halte dich dabei aber bitte an die Formatvorlage.

Hier der konkrete Grund für den Löschantrag: Bed. [3] unbelegt, Verwechslung mit Leinwandbindung? --Scripturus (Diskussion) 00:09, 20. Mär. 2022 (MEZ)

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Leinen die Leinen
Genitiv des Leinens der Leinen
Dativ dem Leinen den Leinen
Akkusativ das Leinen die Leinen
[1] Leinen, auch Flachs genannt
[2] ein Kleid aus Leinen
[4] Bucheinbände aus Leinen

Worttrennung:

Lei·nen, Plural: Lei·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯nən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leinen (Info), Lautsprecherbild Leinen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯nən

Bedeutungen:

[1] die aus der Flachspflanze gewonnene Flachsfaser
[2] das Gewebe aus dieser Faser: als Halbleinen mit Anteil von Flachsfasern und als Vollleinen, falls 100-prozentig Flachs genutzt wurde
[3] eine Gewebeart, die durch die einfache Leinwandbindung von Kette und Schuss charakterisiert ist
[4] eine Art des Bucheinbandes aus solchem Stoff

Herkunft:

16. Jahrhundert, Substantivierung des Adjektivs leinen zum Substantiv Lein[1]

Synonyme:

[1] Flachs
[2] Leinwand, Linnen, Leintuch
[3] Leinenbindung
[4] Leineneinband

Gegenwörter:

[3] Atlasbindung, Damast, Köper, Twillbindung

Oberbegriffe:

[2] Gewebe, Textil
[3] Gewebeart

Unterbegriffe:

[2] Bäckerleinen, Chinaleinen, Drillich, Sackleinen, Seidenleinen

Beispiele:

[1] Früher bezeichnete man die Pflanze auf dem Felde als Lein und die Faser dieser Pflanze als Leinen.
[2] Leinen ist ein Naturstoff, der zeitlos schön, aber nicht leicht zu pflegen ist.
[3] Dichtes Leinen nennt man auch „Bauernleinen“.
[3] „Ich mußte die Laken eigens anfertigen lassen, weil es keine passenden in dieser Größe zu kaufen gab. Sie sind aus Leinen, Tücher aus allerfeinstem Leinen.[2]
[4] Möchten Sie eine in Leinen gebundene Ausgabe oder ein einfaches Hardcover?

Wortbildungen:

leinen, Leinenbluse, Leinenhose, Leinenkleid, Leinentuch
[2] Leineweber/Leinweber
[4] Leinenausgabe, Leineneinband

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Wikipedia-Artikel „Leinen
[2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leinen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeinen
[2] The Free Dictionary „Leinen
[1, 2, 4] Duden online „Leinen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Leinen

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leinen
  2. Kressmann Taylor; mit einem Nachwort von Elke Heidenreich: Adressat unbekannt. 8. Auflage. Atlantik, Hamburg 2021 (Originaltitel: Address Unknown, übersetzt von Dorothee Böhm aus dem amerikanischen Englisch), ISBN 978-3-455-65082-2, Seite 14 (Erstauflage 2015; deutschsprachige Erstausgabe bei Hoffmann und Campe, Hamburg 2000; amerikanische Originalausgabe erschien 1938 im Story Magazine).

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Lei·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯nən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leinen (Info), Lautsprecherbild Leinen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯nən

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Leine
  • Genitiv Plural des Substantivs Leine
  • Dativ Plural des Substantivs Leine
  • Akkusativ Plural des Substantivs Leine
Leinen ist eine flektierte Form von Leine.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Leine.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Beinen, deinen, einen, feinen, keinen, kleinen, lehnen, Lehnen, leiben, leiden, Leiden, leihen, Leimen, leimen, Leines, leisen, leiten, lernen, Lernen, meinen, Reinen, seinen, weinen