Lasagne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lasagne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Lasagne

die Lasagnen

Genitiv der Lasagne

der Lasagnen

Dativ der Lasagne

den Lasagnen

Akkusativ die Lasagne

die Lasagnen

[1] eine Lasagne mit Hackfleisch-Tomaten-Soße entsteht

Worttrennung:

La·sa·g·ne, Plural: La·sa·g·nen

Aussprache:

IPA: [laˈzanjə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lasagne (Info) Lautsprecherbild Lasagne (Info)
Reime: -anjə

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: im Ofen überbackenes, italienisches Nudelgericht, das aus Schichten von Teigplatten und Füllung (zum Beispiel Hackfleisch oder Gemüse) besteht

Herkunft:

Von gleichbedeutend italienisch lasagna → it (Plural: lasagne) entlehnt, was wiederum von vulgärlateinisch *lasania bzw. von lateinisch lasanum → la — „Topf, Nachttopf“ entlehnt ist und auf griechisch λάσανον (lasanon) → grc zurückgeht. Die griechische Entsprechung bezeichnet einen Topf mit Füßen bzw. einen entsprechenden Untersetzer.[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Nudelgericht, Speise

Beispiele:

[1] Heute koche ich eine Lasagne mit Spinat und Lachs.
[1] Zur Auswahl standen verschiedene Lasagnen, gefüllt mit Hackfleisch, Gemüse oder Fisch.
[1] „Ich hätte jetzt nicht einmal die Lasagne hinuntergebracht, von der ich gelegentlich träumte.“[3]

Wortbildungen:

Lasagneplatte

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lasagne
[1] Duden online „Lasagne
[*] canoonet „Lasagne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLasagne

Quellen:

  1. Online Etymology Dictionary „lasagna
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Lasagne“, Seite 1049.
  3. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 85.