Gesundheitswesen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gesundheitswesen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gesundheitswesen

Genitiv des Gesundheitswesens

Dativ dem Gesundheitswesen

Akkusativ das Gesundheitswesen

Worttrennung:
Ge·sund·heits·we·sen, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ɡəˈzunthaɪ̯t͡sˌveːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gesundheitswesen (Info)

Bedeutungen:
[1] die Gesamtheit aller Einrichtungen, Personen, Regelungen und Prozesse, die mit der Förderung und Erhaltung der Gesundheit des Menschen zu tun haben

Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Gesundheit, dem Fugenelement -s und dem gebundenen Lexem -wesen

Synonyme:
[1] Gesundheitssystem

Sinnverwandte Wörter:
[1] Sanitätswesen

Oberbegriffe:
[1] Dienstleistungssektor

Beispiele:
[1] „Dem deutschen Gesundheitswesen fehlt es nicht an Geld, aber das Geld ist häufig nicht dort, wo es gebraucht wird.“[1]
[1] „Was die soziale Wirklichkeit der DDR in ihren späten Jahren vor allem kennzeichnete, waren häufige Altersarmut und grassierende Wohnungsnot, wachsender Pflegenotstand und die zunehmende Überforderung des Gesundheitswesens.[2]
[1] „Zu dieser Zeit der Karageorgewitsch war das ganze öffentliche Gesundheitswesen auf die Feldschere angewiesen…“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] bezahlbares, freiheitliches, funktionierendes, gesamtes, intaktes, leistungsfähiges, marodes, öffentliches, reformiertes, reglementiertes, solidarisches, staatliches, steuerfinanziertes, verstaatlichtes Gesundheitswesen
[1] das Gesundheitswesen kaputtsparen, krankt, reformieren, umbauen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gesundheitswesen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGesundheitswesen

Quellen:

  1. Geld gibt es genug (DIE ZEIT 01.12.2005 Nr.49)
  2. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 54f.
  3. Louis-Ferdinand Céline: Norden. 2. Auflage. Roman. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-15499-7, Seite 190. Französische Originalausgabe 1964.