Friseurin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friseurin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Friseurin

die Friseurinnen

Genitiv der Friseurin

der Friseurinnen

Dativ der Friseurin

den Friseurinnen

Akkusativ die Friseurin

die Friseurinnen

[1] eine Friseurin

Alternative Schreibweisen:

Frisörin

Worttrennung:

Fri·seu·rin, Plural: Fri·seu·rin·nen

Aussprache:

IPA: [fʁiˈzøːʁɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Friseurin (Info)
Reime: -øːʁɪn

Bedeutungen:

[1] eine Fachfrau für die Pflege des Kopfhaares und der Gestaltung der Frisur, ein Handwerksberuf, eine Haarschneiderin, Haarpflegerin

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Friseur mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] umgangssprachlich, sonst veraltet: Friseuse; Coiffeurin; Friseurmeisterin; Stylistin; Haarschneiderin; Haareschneiderin

Männliche Wortformen:

[1] Friseur

Oberbegriffe:

[1] Handwerkerin, Beruf

Unterbegriffe:

[1] Damenfriseurin, Herrenfriseurin, Hundefriseurin

Beispiele:

[1] Gehst du auch immer zur selben Friseurin?
[1] „Zunächst beraten Friseure und Friseurinnen ihre Kunden bei der Wahl einer passenden und modischen Frisur.“[1]
[1] „Kosmetische Behandlungen der Gesichtshaut, Hand- und Nagelpflege (Maniküre) einschließlich der Gestaltung von Fingernägeln, führen Friseure und Friseurinnen ebenfalls durch.“[2]
[1] „Die Friseurin erklärt mir, dass die Putzfrau jede Woche auf die Leiter steigt und eine neue Lebensweisheit aufhängt.“[3]
[1] „Die nette Friseurin hat mir erzählt, seit die Flüchtlinge da seien, bekäme sie jeden Tag zwanzig Heiratsanträge auf dem Weg zur Arbeit und noch einmal zehn auf dem Weg nach Hause.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: eine fähige Friseurin, eine gelernte Friseurin (Lautsprecherbild Audio (Info)), eine kompetente Friseurin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Friseurin“, Seite 455.
[1] Wikipedia-Artikel „Friseurin
[1] canoonet „Friseurin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFriseurin
[1] Duden online „Friseurin
[1] wissen.de – Wörterbuch „Friseurin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Friseurin“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Friseurin

Quellen:

  1. Bundesagentur für Arbeit: Berufe Aktuell. 2011/2012. Auflage. W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld 2011, ISSN 0343-0022, Seite 194
  2. Bundesagentur für Arbeit: Berufe Aktuell. 2011/2012. Auflage. W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld 2011, ISSN 0343-0022, Seite 195
  3. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 43. Französisches Original 2017.
  4. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 104.