Aufseher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufseher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Aufseher die Aufseher
Genitiv des Aufsehers der Aufseher
Dativ dem Aufseher den Aufsehern
Akkusativ den Aufseher die Aufseher

Worttrennung:

Auf·se·her, Plural: Auf·se·her

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌzeːɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aufseher (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand der Dinge bewacht oder Vorgänge überwacht
[2] jemand der Personen (meist: unter Zwang gehaltene Personen) beaufsichtigt

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch ūfseher[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wächter, Wache, Wachmann, Bewacher, Aufpasser
[2] Wärter, Aufpasser, Aufsichtsperson, Justizvollzugsbeamter

Gegenwörter:

[2] Häftling, Gefangener, Insasse, Sklave

Weibliche Wortformen:

Aufseherin

Unterbegriffe:

[1, 2] Dorfaufseher, Gefängnisaufseher, Gemeindeaufseher, Jagdaufseher, Oberaufseher

Beispiele:

[1, 2] „Der Aufseher des Sammelpunkts empfing uns mit Freude, und wir heuerten sofort an.“[2]
[2] Im Gefängnis als Aufseher zu arbeiten, ist keine leichte Aufgabe.
[2] „Die Aufseher haben uns auch gesagt, wir sollen schreiben, dass wir zum Arbeiten noch weiter fahren würden.“[3]
[2] „Ich folgte dem Aufseher über zwei kahle Steintreppen und einen langen, weiß gekalkten Gang, vorbei an langen Reihen schwerer Türen mit kleinen, vergitterten Fenstern.“[4]
[2] „Sie strickte ihm auch einen weißwollenen Schwanzwärmer mit roter Spitze, aber er versteckte ihn vor den andern Burschen der Kolonne, weil er Angst hatte, die Aufseher könnten es entdecken.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Aufseher
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufseher
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAufseher
[2] The Free Dictionary „Aufseher

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufseher
  2. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 168. Englisches Original 1843.
  3. Helga Weiss: Und doch ein ganzes Leben. Ein Mädchen, das Auschwitz überlebt hat. Bastei Lübbe, Köln 2013, ISBN 978-3-7857-2456-9, Seite 129.
  4. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 184. Englisches Original 1917.
  5. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (Originaltitel: MacAfee county, übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 218 (englische Originalausgabe 1970).