Bewacher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bewacher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bewacher

die Bewacher

Genitiv des Bewachers

der Bewacher

Dativ dem Bewacher

den Bewachern

Akkusativ den Bewacher

die Bewacher

Worttrennung:

Be·wa·cher, Plural: Be·wa·cher

Aussprache:

IPA: [bəˈvaxɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bewacher (Info)
Reime: -axɐ

Bedeutungen:

[1] jemand, der etwas oder jemanden bewacht

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs bewachen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufpasser, Aufseher, Wächter, Wärter

Weibliche Wortformen:

[1] Bewacherin

Oberbegriffe:

[1] Mann

Beispiele:

[1] „Er schlug mit seinen Krücken auf seinen Bewacher ein.“[1]
[1] „Ein zweiter Bewacher führt uns durch den Hof, über Gänge und Treppen zum Kommandanten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Bewacher“, Seite 273.
[1] Duden online „Bewacher
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewacher
[1] canoonet „Bewacher
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewacher
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bewacher

Quellen:

  1. http://www.bild.de/bildlive/2014/14-gefangener-34064288.bild.html
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 128. Erstauflage 1988.