Abate

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abate (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Abate

die Abati die Abaten

Genitiv des Abate
des Abaten

der Abati der Abaten

Dativ dem Abate
dem Abaten

den Abati den Abaten

Akkusativ den Abate
den Abaten

die Abati die Abaten

Alternative Schreibweisen:

Abbate

Worttrennung:

Aba·te, Plural 1: Aba·ti, Plural 2: Aba·ten

Aussprache:

IPA: [aˈbaːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] katholische Kirche: Titel eines Weltgeistlichen in Italien und Spanien

Herkunft:

Entlehnung aus dem italienischen abate → itAbt[1]

Beispiele:

[1] „Der Abate klärte den Irrthum mit der Bemerkung auf, daß er angewiesen sei, mich in das Collegium zu bringen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Abate
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abate
[1] canoo.net „Abate
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbate
[1] Duden online „Abate_Weltgeistlicher
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Abate“ auf wissen.de
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 37.

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 37.
  2. Deutsche Roman-Zeitung: Berlin 1875, 12. Jahrgang, Band 3, 1875, Braig Verlag, Seite 429

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Abate

die Abaten

Genitiv der Abate

der Abaten

Dativ der Abate

den Abaten

Akkusativ die Abate

die Abaten

Worttrennung:

Aba·te, Plural: Aba·ten

Aussprache:

IPA: [aˈbaːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Obstsorte: größere, längliche Birne mit aromatischem süßem Fruchtfleisch

Herkunft:

„eigentl. Abate Fetel, nach dem frz. Abt Fétél“[1]

Synonyme:

[1] Abatebirne, Abate Fetel

Beispiele:

[1] „Man kann die unterschiedlichsten Obst- und Grünsorten miteinander kombinieren, am zweckmäßigsten bei den chronischen Darmentzündungen ist folgendes Rezept: 1 Banane, eine Birne Abate, […]“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Abate Fetel
[1] Duden online „Abate

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „2Abate“.
  2. Andreas Ulmicher: Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn - Colitis ulcerosa: Richtig essen - besser fühlen, 2012, BoD, ISBN 9783844833485

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Abate
(Abate)
die Abate
(Abate)
die Abates die Abate
Genitiv des Abate
des Abates
(Abates)
der Abate
(Abate)
der Abates der Abate
Dativ dem Abate
(Abate)
der Abate
(Abate)
den Abates den Abate
Akkusativ den Abate
(Abate)
die Abate
(Abate)
die Abates die Abate
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Abate“ – für männliche Einzelpersonen, die „Abate“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Abate“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Abate“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Aba·te, Plural: Aba·tes

Aussprache:

IPA: [aˈbaːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Familienname

Beispiele:

[1] Herr Abate besitzt eine Schneiderei.
[1] Frau Abate näht ehrenamtlich Kleider.
[1] Die Abates sind in die Stadt gezogen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Abate
[1] „Abate“ bei Geogen Onlinedienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbate

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abart, Abbitte