speichern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

speichern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich speichere
du speicherst
er, sie, es speichert
Präteritum ich speicherte
Konjunktiv II ich speicherte
Imperativ Singular speichere!
Plural speichert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespeichert haben
Alle weiteren Formen: speichern (Konjugation)

Worttrennung:

spei·chern, Präteritum: spei·cher·te, Partizip II: ge·spei·chert

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯çɐn], Präteritum: [ˈʃpaɪ̯çɐtə], Partizip II: [ɡəˈʃpaɪ̯çɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild speichern (Info)

Bedeutungen:

[1] einen Vorrat von etwas anlegen, damit man etwas zur Verfügung hat
[2] EDV: Daten auf Datenträger schreiben

Herkunft:

Speicher [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] bevorraten, vorhalten
[2] sichern

Gegenwörter:

[2] löschen

Unterbegriffe:

[1] abspeichern

Beispiele:

[1] Ein Stausee ist dazu da, Wasser für trockene Zeiten zu speichern.
[1] Dunkle Steine speichern die Sonnenwärme besser als helle.
[1] „In Wüsten erweckt erst der Regen einige Pflanzen zum Leben. Andere überleben die Dürre, indem sie Wasser in ihren Stängeln oder Wurzeln speichern.[1]
[2] Den Text müssen wir für spätere Verwendungen speichern.

Wortbildungen:

Speichern, Speicherung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „speichern
[1, 2] canoo.net „speichern
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonspeichern
[1, 2] The Free Dictionary „speichern
[1, 2] Duden online „speichern
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „speichern
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „speichern“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „speichern

Quellen:

  1. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17