gastrointestinal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gastrointestinal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gastrointestinal
Alle weiteren Formen: gastrointestinal (Deklination)

Worttrennung:

gas·t·ro·in·tes·ti·nal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌɡastʀoʔɪntestiˈnaːl]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Magen und Darm betreffend

Herkunft:

abgeleitet von lateinisch gaster → la „Magen“ und intestīnum → la „Darm“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Magen-Darm-

Gegenwörter:

[1] Kohyponyme zum Oberbegriff organisch: abdominal, anal, bronchial, dental, dermal/ dermatisch, dorsal, gastroenterisch, hepatisch, kardiovaskulär, koronar, muskulär, nasal, okular, ophthalmisch, oral, orbital, ösophagisch, ovarial, palpebral, pulmonal, renal, vaginal, vaskular/ vaskulär, zerebral

Oberbegriffe:

[1] organisch

Unterbegriffe:

[1] gastral, intestinal

Beispiele:

[1] Schon die Straßennamen in Brüssel verheißen Gutes und verkünden gastrointestinale Herausforderungen: Marché aux Fromages oder flämisch Kaasmarkt, Rue Bouchers, Rue du Marché aux Poulets oder Kiekenmarkt etc.[1]
[1] Bei derlei Symptomen handelt es sich oft um „funktionelle gastrointestinale Störungen“ (FGIS), zu denen unter anderem Reizmagen und Reizdarm-Syndrom gehören.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gastrointestinale Blutung, Endoskopie, Erkrankung, Irritation; gastrointestinaler Stromatumor; gastrointestinales Melanom

Wortbildungen:

Gastrointestinaltrakt

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gastrointestinal
[*] canoo.net „gastrointestinal
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6. Auflage. Band 5, Bibliographisches Institut, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1997, ISBN 3-411-04056-4, DNB 950063258 „gastrointestinal“ Seite 273
[1] The Free Dictionary „gastrointestinal

Quellen:

  1. Alexander Peer: Brüssels Küche: Speck mit Schwanz. In: DiePresse.com. 9. April 2009 (URL, abgerufen am 25. September 2012).
  2. Claudia Richter: Neuro-Gastroenterologie: Sorgen legen den Verdauungstrakt lahm. In: DiePresse.com. 9. März 2008 (URL, abgerufen am 25. September 2012).